0
Das Frauenhaus - Not safe for work
Digitale Fotografie Lost Places Portrait

Lost Places – Das Frauenhaus – Not safe for work

Letzte Woche gab es die ersten Bilder aus dem verlassenen Frauenhaus und einen Hinweis auf weitere Bilder aus diesem Gebäude. Das erste Mal, dass ich akt bzw. halbakt fotografieren konnte.

Es war eine interessante Erfahrung und ich würde es gerne öfter machen. Es ist gar nicht so einfach einen Menschen zu fotografieren und diesen dann irgendwie mit der Umgebung in Verbindung zu setzen. Wir hatten an dem Tag sehr viel Glück mit dem Wetter und somit auch mit dem Licht.
Die Aufnahmen, die vor dem Fenster entstanden sind, wären ohne Licht so gar nicht möglich gewesen und auch der verrauchte Raum im Dachgeschoss, wäre ohne das einfallende Licht einfach nur dunkel gewesen. Man sieht auf den Bildern, dass der Raum sehr verraucht ist. Ich weiß nicht, wie viele Zigaretten ich dafür wegpaffen musste, bis der Rauch auch durch die Kamera sichtbar war, aber es waren sehr viele.

Zu der etwas unheimlichen Umgebung kommt immer noch, dass man dauerhaft Gefahr läuft, erwischt zu werden. Der Eintritt in diese Art von Gebäuden ist meistens untersagt, ganz egal, ob sie nun dem Land, der Stadt, oder einer Privatperson gehören. Ich finde, dass das eine sehr interessante Mischung ist, die man so nur an diesen verlassenen Orten finden kann.


Ich habe noch ein paar Gebäude im Berliner Umland ausgemacht, aber momentan lässt es das Wetter nicht zu, dort zu fotografieren. Mittlerweile haben wir schon einige verlassene Orte besucht und deshalb hier nun auch eine eigene Kategorie dafür eingeführt.

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen