0
Groningen und ein paar Robbenbabies
Digitale Fotografie Fotografie Vollformat

Groningen und ein paar Robbenbabies

In Holland gibt es nicht nur relativ geschmacksneutrales Bier und Käse, sondern auch Robbenbabies und schöne Altstädte. Davon habe ich mich selbst überzeugt und euch ein paar Bilder mitgebracht.

Das Wetter war leider eher mittelmäßig, aber wir haben das beste daraus gemacht. Wir gingen durch die Altstadt und guckten uns ein paar kleine Läden an. Groningen hat viele kleine Spielzeugläden, in denen man viel Zeit und Geld verlieren kann.

Letztendlich kehrten wir mit einem Slimer mit Hot Dog Stand von Playmobil zum Auto zurück und machten uns auf den Weg zur Seehund Auffangstation in Pieterburen. Unser Vermieter hatte uns diese empfohlen. Wir hatten nach unserer Ankunft noch knapp 45 Minuten Zeit, uns die Ausstellung und die Tiere anzuschauen.

Leider waren alle Tiere in kleinen Becken, mit einem großen Gitter davor, untergebracht. Man selbst stand ungefähr drei bis vier Meter davon entfernt und konnte deshalb nicht wirklich viel erkennen. Für die Tiere bedeutet das sicherlich Ruhe, für die Besucher ist es allerdings nicht so schön. Die angeschlossene Ausstellung ist interessant, allerdings nicht sonderlich umfangreich. Bei einem Eintrittspreis von 7,50 Euro waren wir die 45 Minuten gut beschäftigt. Für viel mehr hätte es aber nicht gereicht. Es gibt wohl auch noch die Möglichkeit, an einer Führung durch die Station teilzunehmen, aber dafür waren wir zu spät da.

Heute, am letzten Urlaubstag, sitze ich mit einer Tasse Kaffee im Wohnzimmer und habe gerade die letzten Aufnahmen sortiert. Ihr könnt euch also schon mal auf weitere Beiträge einstellen. Ich habe in den letzten zwei Wochen über 2500 Bilder gemacht. So viel habe ich schon lange nicht mehr fotografiert. Vielleicht kann ich das nun etwas beibehalten.


Habt ein gutes Wochenende.

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen