0
52 Wochen Projekt Fotografie Projekte

Jahresprojekt 18/52: Zipfelpass 4 von 4 – Tag 2

Nach einer überraschend erholsamen Nacht im Schlaflager, immerhin mit ungefähr 50 Personen in einem Raum, ging es um halb 8 früh los. Allerdings zeigte sich direkt, das diese Weckzeit für alle anderen ein später Tagesstart ist, wir waren die letzten im Schlafsaal. Vor unserem Trip hatten wir nur negative Berichte über die Nächte in Matratzenlagern gehört, aber bei uns war dies nicht der Fall. Die Bettruhe wurde eingehalten und jeder, der früher oder später den Raum betrat, übte äußerste Rücksicht und das war auf jede Hütte so.

Nach dem obligatorischen „Bircher Müsli“ ging es direkt im Aufstieg über die Fiederscharte. Für den frühen Morgen ein fordernder Aufstieg. Auf der Scharte angekommen ging es direkt wieder hinunter und dort war unsere komplette Konzentration erforderlich. Die Steine waren alle feucht und glitschig, auf dem Weg haben wir noch andere Wanderer mit Tabletten versorgt, denn unsere Reiseapotheke war gut ausgestattet.
Vom „Saubuckel“ ging es über den „Krumbacher Höhenweg“ zur Mindelheimer Hütte.

Der Weg zur Hütte war nach dem Abstieg sehr angenehm, teilweise habe ich das Tempo auch etwas angezogen, damit wir quasi für unsere letzte Tour (dazu später mehr) etwas „üben“ konnten. Auf der Mindelheimer Hütte befindet sich übrigens die südlichste Wetterstation Deutschlands, aber das nur am Rande. Wir fühlten uns noch richtig gut und wollten eigentlich den nächstgelegen Gipfel besteigen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn innerhalb weniger Minuten konnte man nur noch fünf Meter weit schauen, außerdem waren Gewitter angesagt.

Die restliche Zeit haben wir uns mit dem Anblick des Panoramas, einer eiskalten Dusche (ich erwähnte die Solarduschen, die Sonne benötigen?!), und einem langen Spiele-Abend mit anderen Wanderern vertrieben.

Tag 2: 5km / 314 Höhenmeter / 3 Stunden

Du möchtest mehr Bilder aus den Bergen? Hier gibt es die Bilder vom ersten Tag.

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.