0
Bahnhof in Lichtenberg
Gedanken Themen

Über Züge

Ich fahre gerne Zug und ich finde, dass Züge und Bahnhöfe tolle Motive liefern. Das einzige was mich im Zug stört ist, dass immer alle so steif auf ihren Plätzen sitzen und diese Erwartungshaltung herrscht, es müsse zu jeder Zeit ruhig sein. In der S-Bahn dagegen ist eigentlich immer etwas los. Straßenmusiker, also S-Bahn-Musiker, sind großartig.

Da gibt es zum Beispiel den Opern singenden Mann mit Gitarre, die halbe türkische Blaskapelle oder die Frau aus Osteuropa mit Akkordeon. Je nach Stimmung empfinde ich das entweder als unterhaltsam oder als nervig. Und dann gibt es ja immer noch die anderen Fahrgäste, die man wunderbar beobachten kann. Meine Lieblingsstation ist Zehlendorf. Immer wenn ein Mädchen an der Station zusteigt, summe ich Marc-Uwe Klings Zehlendorf Mädchen vor mich hin und muss dann lachen.

Letztens saßen mir zwei ältere Herren schräg gegenüber. Beide erinnerten mich ein wenig an Statler und Waldorf aus der Muppet Show. Nach ein paar Stationen dreht sich Waldorf zu Statler und fragt: „We didn’t stop that often earlier, did we? Do you think we’re on the right train?“ „Who knows. But this area seems to be quite nice“, war die Antwort. Kurz vorher wurde über die Lautsprecher die Durchsage gemacht, dass der Zug die Linie wechsle und eine andere Strecke weiterführe. Mir kam das entgegen, weil ich nun nicht mehr umsteigen musste. Die beiden amerikanischen Rentner hatte es schlechter getroffen. Sie fuhren mit der falschen Bahn. Ich fühlte mich genötigt, sie aufzuklären und durfte feststellen, dass sie zwei äußerst nette Personen sind.

Nach der Begegnung musste ich noch eine ganze Weile an die beiden denken. Es ist einfach mal verdammt cool sich mit 70 Jahren zu entschließen, einen Road Trip mit seinem besten Buddy durch Europa zu machen. Hiermit kündige ich offiziell meinen Amerika Road Trip 2050 an.

So gerne ich mit der S-Bahn fahre, so ungern warte ich auf sie. Das ist übrigens bei Zügen nicht anders. Meistens höre ich dann einfach nur Musik, um die Zeit zu überbrücken. Was aber, wenn die Batterie leer ist? Essen ist auch immer ein wunderbarer Zeitvertreib. Allerdings haben die meisten Imbissbuden mitten in der Nacht zu, obwohl die S-Bahn am Wochenende die ganze Nacht fährt. Was also jetzt tun? Und so entstehen dann Bilder – aus Langeweile. Der Lichtenberger Bahnhof hat mich inspiriert, ein wenig die großartige Bulb-Funktion meiner Kamera zu testen. Ohne Stativ hier das einzige Bild, dass es geschafft hat nicht komplett über- oder unterbelichtet zu sein.

Bahnhof in Lichtenberg

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Wir benutzen Akismet um uns und dich vor Spam zu bewahren. Was mit deinem Kommentar passiert, kannst du hier nachlesen.