0
Ein Morgen an der Rummelsburger Bucht
Digitale Fotografie Fotografie Vollformat

Ein Morgen an der Rummelsburger Bucht

Die Sonne schien, es war weit und breit keine Wolke zu sehen – Ein perfekter Morgen um ein paar Fotos an der Rummelsburger Bucht zu machen.

Als ich gestern meine Kamera und die Objekte zurück in den Schrank räumte, bekam ich mein EF 40mm f/2.8 STM Objektiv in die Hand. Dieses hatte ich vor ein paar Monaten bei Amazon gekauft und irgendwie nie richtig benutzt. Heute morgen wollte ich auf dem Rad kein schweres Objektiv mit mir herumschleppen und montierte auch den Akkugriff ab. Die 40mm Festbrennweite mit f/2.8 macht sich auf dem Kamerabody kaum bemerkbar.

Die Schärfe dieses Objektivs ist für den Preis und die Maße wirklich überzeugend. Es würde sogar ausreichen, um bei relativ schlechten Lichtverhältnissen noch ohne Licht und ohne Stativ fotografieren zu können. Das Objektiv besitzt eine sehr solide und hochwertige Haptik und ist mit einem Metallbajonett ausgestattet, das für Verschleiß deutlich weniger anfällig ist, als Kunststoff-Bajonett. Der Fokussierring ist zwar klein, aber trotzdem griffig und läuft so sauber und sanft. Wenn der Autofokus arbeitet, tut er das ohne, dass man ihn dabei wirklich wahrnehmen kann.

Eine überzeugende Festbrennweite

Insgesamt ist die Bildqualität des EF 40mm f/2.8 STM erstaunlich hoch für ein Objektiv dieser Größe und dieses Preises. Mit diesem Objektiv kann ich nun jederzeit eine richtig gute Festbrennweite dabei haben, die sich sogar bequem in einer Jackentasche verstauen lässt.

Canon hat sein erstes Pancake-Objektiv gut durchdacht und ihm eine gute Mischung aus Features, Bildqualität und Preis gegeben. Ich bin mir sicher, dass viele Leute das Objektiv allein aufgrund seiner Größe und Haptik lieben werden, aber das EF 40mm f/2.8 STM bietet darüber hinaus noch einiges mehr.


Hier waren meine Bilder vom Morgen an der Rummelsburger Bucht.

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen