0

Fotografie

Shop

Wir

Ich bin Daniel

Ich bin Daniel, 28 Jahre alt und komme ursprünglich aus dem beschaulichen Bad Oeynhausen und baue hin und wieder unschöne Alliterationen in meine Texte ein. Seitdem ich denken kann hatte mein Vater ständig seine Kamera in der Hand und fotografierte mich und alles um sich herum. So existieren mittlerweile unzählige Fotoalben mit furchtbar niedlichen Kinderfotos. Diese werden dann auf Familienfeiern aus dem Schrank geholt und stolz vor allen Gästen präsentiert.

Wie alles begann

Wahrscheinlich ist genau das der Grund dafür, dass ich 2003 darauf bestand, eine eigene Kamera zu bekommen. Den Anfang machte ich mit einer Canon EOS 20D. Die ersten Bilder, es waren unzählige, beschränkten sich fast ausschließlich auf Langzeitbelichtungen von Autobahnen und Bildern mit viel zu hohem Kontrast. Irgendwann kam ich dann dahinter, dass es in der Fotografie noch wesentlich mehr zu entdecken gibt. Die Ansprüche an mich selbst sind gestiegen, das Equipment hat sich geändert und nun bin ich dort, wo ich gerade bin. Ich sehe selbst eine relativ klare Linie in meinen Bildern, auch wenn sich diese ab und zu auch noch verändert. Nun arbeite ich in Berlin und mag meine Freunde, das Internet, meine Kamera und diesen Blog. Sehr sogar.

Thorben und ich machen diese Sache mit dem Internet schon etwas länger und im 2010 haben wir uns dazu entschlossen, diesen Blog zu gründen. Wir machen das hier also nun schon seit über 8 Jahren und es ist irgendwie mit der Zeit immer weiter gewachsen. Das alles steht nun aber schon auf der Wir-Seite beschrieben und eigentlich sollte es hier um mich gehen. Dieser Blog ist eine wundergute Möglichkeit neue Dinge auszuprobieren und ein kleines öffentliches Tagebuch. Man kann in der Zeit zurückspringen und sich angucken, wie und was man vor einem Jahr fotografiert hat. Ich bin stolz darauf, was wir hier über die Jahre aufgebaut haben.

Womit ich fotografiere

Irgendwann wechselte ich von meiner Crop Kamera auf eine mit Vollformat Sensor. Diese EOS 5D MKII nutze ich noch heute und sie hat mir immer sehr treue Dienste erwiesen. Für längere Ausflüge, auf denen die große Kamera auf Dauer zu schwer werden würde, nehme ich meine FUJI X30 mit. Die Bildqualität ist gut, aber nicht überragend. Wobei – Eigentlich ist sie für dieses Format von Kamera schon sehr gut.

Die Kamera kommt mit 12 Megapixeln und bietet Sensorempfindlichkeiten von ISO 100 bis ISO 12.800. Im RAW-Format sind allerdings maximal ISO 3.200 möglich. Ein ISO von 3.200 reicht aber für die meisten Fälle völlig aus. Wenn ich keine Kamera dabei habe, nehme ich Bilder mit meinem iPhone auf. Würde ich hier einen Beitrag mit Bildern von einer der Kameras und Bildern vom iPhone mischen, würde man wahrscheinlich gar keinen Unterschied mehr feststellen können.