0
Analog Fotografie Projekte

Solarcan – Das Foto aus der Dose

Ich habe zum Geburtstag ein paar tolle Dinge geschenkt bekommen. Eines der Geschenke war eine Dose, die auf den ersten Blick aussieht, wie ein Energydrink. In Wirklichkeit ist die Solarcan aber eine Lochkamera, mit der man den Himmel über mehrere Monate lang belichten kann.

Die Solarcan war ein Kickstarter Projekt. Mittlerweile kannst du die Lochkamera auch über die Website des Herstellers für ungefähr 18 Euro bestellen. Die Dose kommt in einer Pappverpackung und bringt noch eine Kurzanleitung mit einigen Beispielbildern mit.

Solarcan - Das Foto aus der Dose

Im Inneren der Dose befindet sich ein Stück Fotopapier. Wird das Loch der Dose geöffnet, kann Licht auf das noch unbelichtete Fotopapier fallen. Einmal fest positioniert, nimmt Solarcan mit einer maximalen Blende von f/132 und einem Winkel von 160° den Verlauf der Sonne auf. Natürlich werden auch andere Lichtquellen mit abgebildet. Lässt man sie ein paar Wochen oder sogar Monate stehen, können sich spannende Langzeitaufnahmen ergeben. Die Dose ist gegen Feuchtigkeit geschützt und kann somit einfach im Freien befestigt werden.

Die Installation ist denkbar einfach. In der Verpackung der Solarcan liegen zwei relativ lange Kabelbinder, mit denen sich die Dose nahezu überall befestigen lässt. Man muss sich also nur einen halbwegs sicheren Ort aussuchen. Ich habe mich für ein Fallrohr im Garten entschieden. Dort hängt die Dose nun in einer Höhe von knapp 4 Metern.

Solarcan - Das Foto aus der Dose

Ich werde die Solarcan bis zum 01.01.2019 dort hängenlassen und bin jetzt schon sehr gespannt, was dabei herauskommt. Die Dose dürfte neben dem Verlauf der Sonne auch Bahngleise mit aufnehmen.

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.