0
Von früher: Ameland im Sommer 1992
Analog Fotografie Projekte Von früher

Von früher: Ameland im Sommer 1992

Dudelsackmusik begleitet von Wellenrauschen, Männer in Schottenröcken am Strand und Kühe auf der Straße. Klingt erstmal vielleicht etwas seltsam, aber all das gibt es heute in diesem Teil der Von früher Serie.

Wenn du diese Bilderserie schon länger verfolgst, muss ich über die Insel Ameland nun wahrscheinlich nicht mehr ganz so viel erzählen. Falls das nicht der Fall sein sollte, klick dich doch einfach noch mal durch die anderen Beiträge. Ich versuche zwar, möglichst viel Abwechslung in diese Beiträge zu bringen, aber es gibt einfach unzählige Bilder von dieser Insel.

Die Bilderserie Von früher gibt es nun schon mehr als 25 Wochen lang und ich finde es Woche für Woche aufs neue spannend, sich ein bisschen durch die Vergangenheit zu klicken. Selbst in diesem relativ kurzen Zeitraum kann man gut erkennen, wie sich Mode, Technik und Menschen im Laufe der Zeit verändert haben.



Ich überlege, ob ich mir die Bilder, die mir aus dieser Serie am besten gefallen, einen kleinen Bildband zu machen. Hättest du Interesse an einer Sammlung von analogen Bildern aus den letzten 30 Jahren?

Von früher ist eine Bilderserie analoger Fotografien aus den vergangenen 30 Jahren. Dafür habe ich mein Bildarchiv von über 13.000 analoger Fotografien durchsucht, etwas restauriert und begradigt. Die Serie zeigt, Veränderung, Stillstand und das Leben.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

2 Kommentare

  • Antworten
    Klaus
    16. September 2021 um 18:35

    Ich liebe alles was über die Insel Ameland publiziert wird. Vor allen Dingen auch Fotokalender. Eine Bitte habe ich allerdings! Dein Bericht über das Unglück mit den Zugpferden hört sich zwar interessant an, entspricht aber nicht der Wahrheit.
    In 1979 wurde mit dem Rettungsbot schon lange keine Rettungsfahrt mehr unternommen. Das Rettungsbot wurde nur noch als touristische Attraktion in die Brandung gezogen. Um so bedauerliche war dieses Unglück. Seit dem August 79 wird das Rettungsbot nicht mehr wie seit Jahren geschehen auf dem Nordstrand der Insel durch die Brandung ins offene Mehr gezogen. Das Rettungsbot wird seit diesem Unglücksfall nur noch auf dem seicht ins Wasser fallenden Südstrand zu Wasser gelassen. Das ganze Szenario hatte im Ursprung den Sinn, schnell über den Landweg an die verunglückte Schiffe zu gelangen und nicht erst vom Hafen um die ganze Insel herum zu fahren. Ich weis das, weil ich als Tourist selbst dabei war.

    • Antworten
      Daniel
      17. September 2021 um 06:10

      Grüß dich Klaus!

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich glaube, dass du dich ein bisschen vertust. Die Geschichte stimmt so, wie sie dort steht. Zumindest sagen das auch Seiten wie z.B. vvvameland.de/praktisch/uber-ameland/kultur/pferdeinsel. Es würde mich doch wirklich wundern, wenn die offiziellen Seiten eine falsche Geschichte darstellen würden.

      Beste Grüße,
      Daniel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: