0
Fotografie FUJIFILM

Mitte(n) im Sonnenaufgang

Der Wecker klingelte pünktlich um halb fünf und nachdem ich ihn erfolgreich um eine Stunde weitersnoozed hatte, wurde es dann wirklich Zeit zum Aufstehen. Der Sonnenaufgang war für 06:14 vorhergesagt und als ich das sah, war ich froh, doch noch etwas länger geschlafen zu haben. Auf die Idee, das einfach mal am Abend vorher nachzugucken, könnte ich nicht kommen. Absolut unmöglich.

Ich hatte also noch genug Zeit und einen kleines Tässchen* Kaffee zu schlürfen und habe mich dann auf den Weg gemacht. Musik auf die Ohren und auf zum Potsdamer Platz. Von dort aus lief ich quer durch Mitte und habe die Kamera eigentlich immer direkt in die Sonne gehalten. Wir wissen, Gegenlichtaufnahmen gehen immer. Wenn das noch nicht bekannt war, merken wir uns das jetzt.

Es war toll die Stadt dabei zu beobachten, wie sie langsam wach wird. Zuerst sieht man ein paar Alkoholkadaver nach Hause schlurfen. Danach kommen dann die Jogger aus ihren Häusern und man muss wieder aufpassen, dass man nicht umgerannt wird. Hat schon mal jemand über Leinenpflicht für Jogger nachgedacht? Das war einer der Gedanken, die mich auf meinen Spaziergang begleitet haben.

Ich hoffe, dass sich das Wetter noch ein paar Tage hält. Gute Laune wäre damit vorprogrammiert. Habt ein gutes Wochenende!

*einen extra großen Becher

Das könnte dir auch gefallen…

Ein Kommentar

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.