0
Innenhafen Duisburg
People & Street Fotografie

Innenhafen Duisburg

Zwischen zwölf und drei hat der Fotograf frei. Wenn man sich nicht daran hält, bekommt man eben die Quittung. Der Grund für diese Regel ist denkbar einfach. Die Sonne steht hoch am Horizont, es gibt nur wenig Schatten und genau dieser Unterschied zwischen Licht und Schatten ist das, was den Bildern Tiefe verleiht. Gleichzeitig kann die Kamera den Helligkeitsunterschied zwischen Sonne und Schatten oft nur schwer bewältigten.

Am Innenhafen Duisburg war am Wochenende wahnsinnig viel los und eigentlich hatte ich auch ein völlig anderes Ziel, aber das halt leider alles nicht geklappt. Apropos nicht geklappt – Momentan laufen bei mir so viele Projekte auf, die dafür sorgen werden, dass dieses Jahr noch sehr spannend wird. Gerade sind so viele Dinge in der Planung und nichts davon kann schon angegangen werden. Das bedeutet dann, dass irgendwann alles gleichzeitig losgeht und es hier vermutlich ein bisschen stiller werden könnte.

Das klingt alles wahnsinnig unkonkret, aber für weitere Details wirst du noch etwas warten müssen.


Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.