0
Düsternis am Teufelsberg
Tipps & Tricks

Angst

Man ist froh dass man Feierabend hat und macht nach Verlassen des Büros noch einen kleinen Abstecher zum nächstgelegenen Discounter um ein paar Lebensmittel zu kaufen. Beim Betreten der S-Bahnhofs blickt man in das grimmige Gesicht zweier Polizeibeamter. Einer von ihnen hält eine Maschinenpistole im Arm und scheint die ihm gegebene Aufmerksamkeit sichtlich zu genießen.

Davon kurz abgelenkt macht man sich also auf zum Discounter. Nach dem Einkauf hat man wieder die Hälfte vergessen begibt man sich zu den Gleisen um auf die nächste S-Bahn zu warten. Völlig überfüllt trifft diese nach einigen Minuten ein.

Da der Rucksack, bedingt durch den vorher getätigten Einkauf, ziemlich schwer ist und auch die Kunststofftüte in der Hand sich langsam aber sicher immer weiter in Richtung Fleisch arbeitet, beschließt man seine Sachen abzustellen. Der Rucksack wird vorsichtig in die Ecke gestellt damit er sich beim Abbremsen und Beschleunigen nicht selbstständig macht. Man richtet sich wieder auf und Blick in seltsame Gesichter.

Sofort denken die Mitmenschen wohl: Bombenleger. Terrorist. Warum sind die gerade jetzt keine grimmigen Beamten da, die sich meiner annehmen können. Schließlich könnte ein jeder eine Bombe mit sich führen. Vorsichtshalber Durchsuchung, Datenspeicherung, Fingerabdrücke & Urinprobe. So oft wie die Regierung in letzter Zeit Feuer! gerufen hat scheinen einige Menschen nur darauf zu warten, dass es anfängt zu brennen.

Nach einiger Zeit schienen alle begriffen zu haben, dass man nur seine Einkäufe nach Hause bringen möchte und wenden sich wieder ab. Angekommen – Ausgestiegen.
Von zwei weiteren grimmigen Beamten in Empfang genommen worden.

Wieso macht man die Massen so verrückt?

Angst sollte man vor anderen Dingen haben. Zum Beispiel vor Vorratsdatenspeicherung oder einem Überwachungsstaat welcher sich langsam unter dem Mantel der herrschenden Hysterie ausbreitet.

Irgendwie ist man total unbeeindruckt und genervt.

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen