Processed with VSCOcam with b6 preset

EyeEm 8 x Frankfurt am Main

Vor einem Monat war ich in Frankfurt am Main. Grund dafür war das Handball-Weltrekordspiel Rhein Neckar Löwen – HSV Hamburg. Es war spannend so etwas mit zu erleben, aber es gibt schon gewichtige Gründe, weshalb Handballspiele in einer Halle und nicht in einem geschlossenen Fussballstadion ausgetragen werden (ein nicht unwichtiger Grund wäre beispielsweise die Stimmung…).
Am nächsten Tag waren wir im Frankfurter Bankenviertel. Ein  beeindruckender und bedrückender Ort zugleich. Wir standen übrigens auch vor dem Gebäude, in dem »Iron Sky« und die sehr, sehr empfehlenswerte Doku »Master of the Universe« gedreht wurde (das Gebäude ist nicht so spektakulär, mit dem Hintergrundwissen der Doku aber schon). Als Stadtkind mit zwei Flüssen vor der Haustür (die dort münden und ein Fluss sogar einen großen Bogen macht) finde ich Flüsse in Großstädten nicht unbedingt beeindruckend. Beeindruckend dagegen war die Rückfahrt entlang des Rheins, vermutlich die schönste Bahnstrecke überhaupt: Bei Sonnenschein in einem IC entlang des Rheins mit dem Ausblick auf Weinberge, Burgen und Rheindampfern (Stadtkinder können also doch von Flüssen beeindruckt sein!). Die Strecke vorbei an Mainz und Koblenz ist das Geld definitiv wert. Vermutlich hätte die Bahn das doppelte für die Aussicht nehmen können und ich hätte mich nicht beschwert. Man wünscht sich, das diese Bahnfahrt nicht endet.

Herzlichen Glückwunsch, Thorben

Herzlichen Glückwunsch, Thorben!

Thorben hat heute Geburtstag und deswegen müssen wir alles zusammen die Gläser erheben, auch wenn wir ihm leider nicht persönlich gratulieren können. Wozu gibt es denn dieses Internet, wenn nicht um Menschen zu gratulieren, denen wir so nie gratuliert hätten?

Lassen wir mal die Anspielungen auf Facebooks Geburtstagserinnerungen sein und freuen uns, über das kleine aufgeweckte Kerlchen, dass heute vor 26 Jahren das Licht der Welt erblickt hat. Man könnte jetzt hier irgendwelche Dinge aufführen, die bestimmt niemanden so wirklich interessieren, wie zum Beispiel, dass du nun schon in etwa 820360547 Sekunden lang lebst, oder ca. 170000 Indianer aus 210 Stämmen im brasilianischen Regenwald leben, aber wie gesagt, ist das wahrscheinlich eher weniger interessant.

Viel interessanter ist, was du im nächsten Jahr so alles erleben wirst und wo es dich hinführt. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles erdenklich Gute und unser nächstes gemeinsames Pils geht auf mich. Damit kennst du dich ja schließlich aus.

Leider können wir deinen Geburtstag in diesem Jahr nicht zusammen begießen, aber ich mache mir jetzt ein kühlen Weizenbier auf und werde es auf dich trinken. Lass es dir gut gehen!


Die Bilder habe ich aus Thorbens Flickr Account stibitzt und ich hoffe, dass er mich nicht wieder verklagt. Ihr erhebt also jetzt auch Euer Glas in Richtung Thorben und habt noch ein gutes Wochenende!

Pixelgranaten Sticker

Endlich angekommen.

Meine Kamera ist nicht wieder aufgetaucht, für eine neue fehlt mir Zeit und Geld. Ich muss also erstmal mit der Kamera meines Smartphones Vorlieb nehmen.

Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden und für spontane Aufnahmen ist sie sowieso viel besser. Das Smartphone habe ich sowieso immer bei mir und meistens sogar in der Hand. Verrückt, diese Technik.

Wir haben hier schon einige Male davon gesprochen, dass es eigentlich relativ egal ist, mit welchem Gerät man seine Bilder macht. Im Wesentlichen ist es das Motiv, oder die Situation, die das Bild interessant machen. Natürlich ist es so, dass ich die Bilder, die als .jpg auf meiner Speicherkarte landen, nicht mehr großartig bearbeiten kann. Die Belichtung und auch die Farben lassen sich daher nur minimal anpassen. Vielleicht ist das aber auch ab und zu ganz gut, da man sich ein bisschen mehr mit der eigentlichen Aufnahme beschäftigen muss.

Ich habe mir vorgenommen, hier mal wieder ein bisschen Hand anzulegen. Ein Beitrag pro Woche sollte möglich sein. Eigentlich sollte man es auch schaffen können, ein paar Worte zu seinen Aufnahmen zu finden. Wenn es in zwei Monaten hier dann immer noch so still ist, dürft ihr mir gerne in den Hintern treten.

Vor ein paar Tagen hat es dann auch Flyeralarm geschafft, unsere neuen Sticker fertigzustellen. Das hat zum Glück auch nur zwei Wochen gedauert, aber dafür sind sie auch etwas unsauber gestanzt.

Aus massivem Zeitmangel hacke ich meine Beiträge im Moment einfach in den Entwurfsordner meines Mailaccounts und kann so, immer wenn mich die Bahn mal wieder im Stich lässt, ein bisschen weiter an neuen Beiträgen arbeiten. Für das nächste Wochenende stehen hier dann auch die schon so oft angekündigten Fixes an. Die Stylesheets hat WordPress beim letzten Update wieder überschrieben und auch die functions.php hat sich meiner eigenen Funktionen entledigt. Das habe ich schon vor ein paar Tagen in die Hand genommen und dafür gesorgt, dass das in Zukunft nicht mehr passieren kann.

Generell bin ich nicht mehr zufrieden mit der Optik und der Funktion dieses Templates. Da ich mir am Wochenende ein paar Stunden freigeschaufelt habe, werde ich mal schauen, was sich da noch so machen lässt. Ein paar Optimierungen vor allem was die Ladezeiten angeht, habe ich still und heimlich im Hintergrund gemacht und nun sollte es für Euch auch unterwegs etwas angenehmer sein, unsere Beiträge zu durchstöbern.

Wo wir gerade dabei sind, könntet Ihr Euch auch mal fix den Blog in euren RSS Reader packen. Unseren RSS Feed findet Ihr unter http://pixelgranaten.de/rss. Zu meinen RSS Readern und der Verwaltung der Feeds werde ich demnächst noch mal ein paar Worte verlieren.

Irgendwie hatte ich schon einige Male das Bedürfnis ein paar technische Dinge aufzuschreiben, wusste aber dann nicht so wirklich, ob sie in diesem Blog gut aufgehoben sind, denn eigentlich sollte hier um Fotografie gehen. Da ich aber keine Lust habe, noch einen Blog zu pflegen, oder eine Website dafür aufzusetzen, gibt es hier nun eine brandneue, super fetzige Kategorie: Offtopic.

Ich denke, ich habe erstmal genug geschwafelt. Hier sind ein paar Eindrücke aus den letzten Tagen.


Habt ein gutes Wochenende!

Bildsprache & Fotografie: Das Smartphone, Kleinbild-Fotokultur und Instagram-Filter auf dem Vormarsch

Deutschland. Dein Tag

EyeEm Blog:
»Dokumentiere Deinen Sonntag, den 5. Oktober 2014, in Fotos und werde Teil des großen ARD Fernsehevents “Deutschland. Dein Tag”. 82 Menschen werden – in ganz Deutschland – über 12 Stunden filmisch begleitet – daraus entsteht eine einzigartige Dokumentation. Mit EyeEm bist Du dabei, wenn tausende Fotografen im ganzen Land ihre Momente an diesem Tag teilen.«

Die Aktion erinnert mich an den Youtube-Film »Life In A Day«, die  mir damals schon gefallen hat. Also: Am 5. Oktober Deinen Tag dokumentieren, bei EyeEm mit »Deutschland. Dein Tag« taggen und bis zum 12. Oktober hochladen. Vielleicht sehen wir ja dann eure Bilder am 4. Oktober 2015 in der ARD.