0
Fotografie Tipps & Tricks

→ Geänderte Preise für Flickr Pro

Geänderte Preise für Flickr Pro

“Heute freuen wir uns, dies dank einiger Preisänderungen noch toppen zu können:

Für Pro Mitglieder, die lieber in kleinen Schritten bezahlen möchten, gibt es jetzt die Möglichkeit, alle drei Monate $6,95 zu bezahlen.”

Das freut mich sehr. Es gibt weiterhin die Möglichkeit, 1 Jahr für $24,95 oder 2 Jahre für $44,95 zu bezahlen. Ich war mir bisher immer unschlüssig, ob ich den Pro Account überhaupt benötige. Die umgerechnet 5,30 € für 3 Monate sind es mir wert, dies herauszufinden. Ich pflege mit Flickr eine On/Off-Beziehung. Zum Einen ist es es für mich das beste Möglichkeit, ohne Webseite Fotos zu präsentieren. Zum Anderen kann man auch mal einen Sonntagnachmittag komplett auf Flickr verbringen. Andererseits schaffe ich es auch, Flickr einen Monat gar nicht zu beachten. Sobald ich mal wieder fotografieren war, werde ich mir den Flickr Pro Account zulegen. Nach drei Monaten werde ich ein Fazit ziehen.

Habt Ihr einen Flickr Pro Account? Falls ja, seid Ihr zufrieden?

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

2 Kommentare

  • Antworten
    Lars
    27. Januar 2012 um 17:10

    Mich hat bisher abgehalten, daß ich erstens viel zu selten Fotos hochlade, als daß ich dann eine Pro-Mitgliedschaft bräuchte – für die Möglichkeit, mehr als drei Sets anzulegen, wäre es interessant, dafür allein aber zu teuer – und daß ich zweitens seit zweiJahren oder so eigentlich jeden Monat damit rechne, daß Yahoo den Laden dicht macht.

    Richtig schade finde ich, daß seit der Übernahme durch Yahoo kaum noch was bei Flickr passiert. Es ist sicherlich noch immer die beste Foto-Community im Web, aber man hätte viel mehr draus machen können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: