Mallorca
Urlaub & Reise Fotografie Natur People & Street

Mallorca

Gibt es heute schon wieder ein Beitrag über Mallorca? Diese Frage beantwortet sich selbst. Ich habe einfach viel zu viele Bilder und Videos aufgenommen und die müssen hier ja auch, wenn auch nur zum Teil, ihren Platz finden.

Nach solchen Reisen zeigen sich die Vorteile der Google Timeline. Man kann sich so im Nachhinein noch einmal genau anschauen, wann man wo war. Wenn man diese Daten mit denen aus seinem Smartphone zusammenwirft, ergibt sich ein ganz interessantes Bild. Wir haben in der kurzen Zeit wirklich wahnsinnig viel erlebt und das spiegeln auch die Zahlen wider.

  • Tag 1: 11.923 Schritte ~ 8,7 km – 20,8 km mit dem Auto
  • Tag 2: 18.338 Schritte ~ 12,9 km – 162 km mit dem Auto
  • Tag 3: 14.851 Schritte ~ 10,9 km – 119 km mit dem Auto – 14,8 km mit dem Boot
  • Tag 4: 6.546 Schritte ~ 4,7km – 99,2 km mit dem Auto
  • Tag 5: 10.774 Schritte ~ 7,8 km – 93,8 km mit dem Auto
  • Tag 6: 11.931 Schritte ~ 8,8 km – 35,8 km mit dem Auto

Wenn man sich die Aktivitäten dann übereinanderlegt, sieht das ein bisschen wie eine Irrfahrt aus, aber die Fahrt war einfach nur irre gut.

Zu den ganzen Kilometer kommen noch fast 40 km, die ich mit meiner Drohne in dieser Zeit zurückgelegt habe. So viel Zeit habe ich schon lange nicht mehr in der Luft verbracht. Ich bin froh, dass wir uns die Zeit genommen haben und einfach von morgens bis abends einfach nur das gemacht haben, worauf wir gerade Lust hatten. Das sollte man viel öfter tun.





Da es bisher zu jedem Mallorca Beitrag ein eigenes Video gab, muss diese Tradition – Kann man nach drei Beiträgen bereits von einer Tradition sprechen? – natürlich auch fortgesetzt werden. Das Video ist wohl mit Abstand das aufwändigste Video, was ich bisher geschnitten habe. In diesen knapp 8 Minuten stecken über 9 Stunden Arbeit, aber ich denke, dass sich das durchaus gelohnt hat.
 

Mir war aufgefallen, dass ich schon seit Ewigkeiten keine Panorama Aufnahmen mehr gemacht habe und auch das habe ich dann in unserem Kurzurlaub mal nachgeholt. Sowohl freihand mit meiner Kamera, als auch mit der Drohne. Das Problem mit Panorama Aufnahmen ist aber, dass man sie nirgendwo ordentlich darstellen kann, aber hier kann man sie wenigstens noch etwas vergrößern.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik kosten Geld. Du kannst uns helfen, diesen Blog werbefrei zu halten. Wie? Werde UnterstützerIn bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink doch einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.