0
Das war 2018
Fotografie Gedanken Lost Places Projekte Verlassene Orte Berlin

Interview – Verlassene Orte in Berlin

Vor einigen Tagen habe ich mich mit Katja Kemnitz, der Herausgeberin von kwerfeldein unterhalten und dabei ist ein tolles Interview herausgekommen.

Lost Places gibt es überall auf der Welt. Und die Faszination ist überall dieselbe. Es sind vergessene Orte, deren Geschichten Fotograf*innen und andere Neugierige erforschen möchten. Als Daniel Boberg mir von seinem Buch „Verlassene Orte Berlin“ berichtete, wollte ich mehr wissen und bat ihn um ein Interview.

Hallo Daniel, wenn ich an Berliner Lost Places denke, kommen mir zuerst die Heilstätten in Beelitz, der Spreepark und die verlassene Militärstadt Wünsdorf in den Sinn. Hat Berlin mehr zu bieten als diese schon so oft fotografierten Plätze?

Die populärsten Lost Places in Berlin sind wahrscheinlich der Teufelsberg, das Blub Badeparadies und natürlich der Spreepark, der leider sehr streng bewacht und gerade zu einer Art Park umgebaut werden soll. Die anderen Orte sind zwar nicht in Berlin, hier in der Umgebung wahrscheinlich aber trotzdem sehr populär.

Das komplette Interview kannst du hier lesen.

Du kennst noch andere spannende Lost Places?
Verlassene Orte, die wir unbedingt gesehen haben sollten?
Dann lass uns doch bitte einen Kommentar da. Wir würden uns freuen.

Verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Verlassene Orte Berlin - Dem Charme des Verfalls in der Spree-Metropole auf der Spur

Zwischen Abriss und Verfall, Tristesse und morbidem Charme – Die Fotografien entwickeln einen angenehm-schaurigen Sog, dem sich der Betrachter nicht entziehen kann.

Verlassene Orte in Berlin: Dem Charme des Verfalls in der Spree-Metropole auf der Spur
Verlassene Orte in Brandenburg - Zwischen Beelitz und Hohenlychen in brillanten Fotografien

Ungewöhnliche Perspektiven von einst belebten Orten Brandenburgs, an denen Menschen feierten, wohnten, kurten und arbeiteten.

Verlassene Orte in Brandenburg - Zwischen Beelitz und Hohenlychen in brillanten Fotografien
Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen: Die Faszination des Verfalls in brillanten Bildern

Mein neuer Bildband Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen erscheint am 13. Mai 2020 und kann ab sofort vorbestellt werden. Es lohnt sich.

Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen: Die Faszination des Verfalls in brillanten Bildern

Verlasszination Newsletter

Möchtest du mit uns neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat einen Newsletter mit interessanten verlassenen Orten und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben und du kannst Dich jederzeit ganz einfach wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich gleich hier an.


Randnotiz:

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten ist illegal, kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen theoretisch nicht die eigenen sein.

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.