0
Vorgestellt: Elif
Fotografie Projekte Vorgestellt

Vorgestellt: Elif

Heute stellt sich Elif vor. Sie ist 24 Jahre jung und lebt in Österreich. Sie arbeitet in einem Strahlentherapiezentrum und für sie ist die Fotografie der kreative Ausgleich zu ihrem Arbeitsalltag.

Wer bist denn du?

Mein Name ist Elif, ich bin 24 Jahre alt und komme ursprünglich aus Deutschland – bin aber vor ca. 1,5 Jahren für die Liebe nach Österreich gezogen. Ich arbeite in einem Strahlentherapiezentrum als Leitung der Administration und nutze die Fotografie als kreativen Ausgleich zum Arbeitsalltag. Ich glaube stark an das Schicksal, und dass Dinge, die einem zustehen sich auch zu dem richtigen Zeitpunkt ergeben. Das hiermit verbundene Vertrauen in das Universum gibt mir Kraft um mich stets weiterzuentwickeln und die Hoffnung nicht zu verlieren.

Die Fotografie hat mir bereits vor 10 Jahren geholfen meine kreative Ader hervorzuheben. Damals waren es meist nur digitale Selfies mit dem Selbstauslöser und einer bestimmten überlegten Geschichte dahinter. Durch meinen Freund bin ich mit der Zeit auf die analoge Fotografie gestoßen, sein Vater bot mir im Oktober 2019 für erste Versuche seine Minolta 7000 an, mit der er bereits 1991 fotografiert hat. Das Besondere an der analogen Fotografie besteht für mich darin, dass nur ausgewählte Momente festgehalten werden und umso mehr an Bedeutung gewinnen.

Was inspiriert dich?

Am meisten inspiriert mich die Persönlichkeit von Freunden und Familie. Jede Person wirkt durch den individuellen Charakter auf eine ganz bestimmte Weise auf mich ein, die ich gerne bildlich darstelle. Zudem ist die Fotografie zu einem gemeinsamen Hobby mit meinem Freund geworden, in der wir uns gegenseitig helfen die eigene Art der Kreativität weiterzuentwickeln.

Ich nehme gerne immer wieder eine Pause von der Fotografie um meinen Blick in die Welt zu neutralisieren und nicht in jedem Moment direkt ein Foto im Kopf zu sehen. Sobald ich nach 2-3 Wochen die Kamera wieder in der Hand halte und beginne zu fotografieren, merke ich wie viel Spaß ich daran habe und wie leicht sich Motive ergeben und schon ist der erste Film verschossen. Sollte ich dennoch kurzfristig eine Inspiration brauchen, nutze ich gerne gesammelte Ideen auf Instagram oder Pinterest.


Wo kann man mehr von deiner Arbeit finden?

Ihr könnt mich auf Instagram unter @endorphinaa finden. Ich freue mich immer neue inspirierende Profile zu entdecken.

Wir danken Elif für ihren Beitrag in unserer Reihe Vorgestellt. Wenn du auch Lust hast, mit dabei zu sein, dann melde dich einfach bei uns. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht hinter der Kamera.

Alle dargestellten Bilder wurden uns nur für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt. Wenn du Interesse an den Bildern hast, wende dich bitte direkt an die Fotografin, oder den Fotografen.

Unterstütze unsere Arbeit

Pixelgranaten bei Patreon  

Da unser Server, die Domain und unsere Zeit mittlerweile ganz schön teuer geworden sind, möchten wir dir die Möglichkeit geben, uns mit möglichst wenig Aufwand zu unterstützen. Das kannst du ab sofort bei Patreon tun - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.