0
Vorgestellt: Simon Wierzba
Vorgestellt Fotografie Projekte

Vorgestellt: Simon Wierzba

Heute stellt sich Simon Wierzba vor. Er ist Mediengestalter und Fotograf aus Wuppertal und ist durch LEGO an die Fotografie gekommen. Was ihn bewegt und inspiriert, erzählt er uns heute hier.

Wer bist du?

Hey ich bin Simon. Mediengestalter und Fotograf aus Wuppertal im Herzen des Bergischen Landes. Da ich die meiste Zeit des Tages im Büro verbringe, freue ich mich umso mehr nach Feierabend mit meiner Kamera loszuziehen und meine Umgebung festzuhalten. Dabei konzentriere ich mich hauptsächlich auf meine Heimat und die direkte Umgebung. Teilweise direkt vor der Haustüre im Wald oder kreuz und quer durch das Bergische Land.

Die Fotografie war lange Zeit überhaupt kein Thema für mich. Immer wieder hat mein Ausbilder versucht mir eine Kamera in die Hand zu drücken – ohne Erfolg. Mir hat es immer gereicht zu wissen, wer für mich fotografieren kann. Vor allem im Job. Irgendwann (mit Beginn meiner Elternzeit) habe ich eine Art “Hobby” gesucht und ich fing an mir LEGO Star Wars Sets zu kaufen. Doch aufbauen und im Regal verstauben lassen war irgendwie keine Option.

Daher habe ich mir meine erste Kamera gekauft (Sony RX100) und ich fing an meine LEGO Sets zu fotografieren. Die Bilder hierzu kann man sich heute noch auf Instagram unter @sindomombasa ansehen. So wuchs auch mein Interesse an der Fotografie. Ich wollte bestimmte Bildlooks haben und habe probiert, wie ich diese erzielen kann.

Irgendwann habe ich gemerkt, dass das echt ne spannende Sache ist und da die Instagram Community damals hier in Wuppertal eher klein war, wollte ich meine Region und Heimat vielfältiger im Netz präsentieren. Und so fing alles an. Mittlerweile ist meine Kamera eigentlich bei jedem Ausflug dabei und auch im Büro habe ich die Leitung unseres Fotostudios übernommen. Eine aufregende Sache – für Freizeit und Beruf.

Wer oder was inspiriert dich?

Wer oder was mich inspiriert hat kann ich tatsächlich nicht konkret benennen. Meistens schnappe ich irgendwo Bilder auf, frage mich, wie diese erstellt wurden und versuche dem auf den Grund zu gehen. Dabei spielt es keine Rolle ob es Tutorials auf Youtube, Instagram Profile oder Bildbände sind. Meine Vorstellung im Kopf ist eigentlich immer ziemlich klar. Die Frage ist nur immer: Wie erreiche ich das und was muss ich dafür tun, damit das so aussieht? Das “Wie” treibt mich also voran, der das “Wer”.

Gerade jetzt in dieser Corona Zeit war das fotografieren teilweise ein wenig schwierig. Ich habe die Innenstadt gänzlich gemieden und auch sonst hielt ich mich fern von belebten Orten. Da ich am Waldrand wohne, zog es mich also meist in die Natur. Dort fotografiere ich auch tatsächlich an liebsten. Aber immer nur Wald und Wiese wurde mir auf Dauer langweilig. In solchen Situationen habe ich mich dann gefragt: was wäre mal komplett anders?
Und so kann es dann mal vorkommen, dass ich eine kleine Fototour über den Friedhof mache oder mir bewusst Ziele setze: Heute nur mit dem Smartphone fotografieren. Oder: Heute alles mit einer Festbrennweite. Dadurch lernt man seine Umgebung nochmal komplett anders zu schätzen und entdeckt plötzlich vollkommen neue Motive und Möglichkeiten.


Wo kann man dich finden?

Kurz und knapp: Mich gibt es auf Instagram unter @simonwierzba und wer mich für Auträge oder Kooperationen anschreiben möchte, der findet meine Kontaktdaten auf simonwierzba.de.

Wir danken Simon für seinen Beitrag in unserer Reihe Vorgestellt. Wenn du auch Lust hast, mit dabei zu sein, dann melde dich einfach bei uns. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht hinter der Kamera.

Alle dargestellten Bilder wurden uns nur für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt. Wenn du Interesse an den Bildern hast, wende dich bitte direkt an die Fotografin, oder den Fotografen.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.