0
Welches Objektiv soll ich mir kaufen? (Update)
Kameras & Zubehör Tipps & Tricks

Welches Objektiv soll ich mir kaufen? (Update)

Ein kleines Vorwort zu diesem Artikel: Ich habe mich dazu entschlossen diesen Artikel noch einmal aufzuwärmen, da er immer noch sehr hohe Zugriffszahlen hat, obwohl er eigentlich schon in den Tiefen unseres Archivs verschwunden war. Einige Zeilen konnten durch Eure Tips ergänzt werden – Vielen Dank dafür!

Vor dieser Frage steht vermutlich jeder ambitionierte Hobbyfotograf immer mal wieder. Ich bin derzeit auch auf der Suche nach einem Objektiv, doch die Suche ist ziemlich mühselig, denn je mehr man das Internet durchforstet, desto unsicherer wird die Entscheidung. Deswegen möchte ich ein paar Entscheidungshilfen aufschreiben, die Euch helfen könnten.

Kamera Foren

Kamera-Foren sind hilfreich wenn es darum geht die Auswahl der Objektive einzugrenzen, aber mit Vorsicht zu genießen. Wenn man zumindest schon mal die Brennweite eingegrenzt hat ist das erst die halbe Miete. Hinzu kommt die Qual der Wahl: Canon (bzw. jeder beliebige Kamerahersteller), Sigma, Tamron, Tokina…? Sobald man sich auf ein Objektiv eingeschossen hat, kommen dann unzählige Beiträge, die unheimlich verunsichern: “Ich hatte die Linse 3 Mal, musste sie wieder zurückgeben/einschicken zum nachjustieren” oder “Nimm lieber das Sigma, kannste zwar nur am Crop verwenden aber das ist günstiger und die Bildqualität ist genauso gut” oder “Der Autofokus ist laut und unpräzise” oder “XY kommt nicht an meine Kamera, die können gar nichts”. Wenn man seinen Fokus dann auf 2 Objektive hat, gibt es wieder 5 Beiträge die wieder auf ein anderes Objektiv verweisen.

Zugegeben: Es ist natürlich 1000 Mal hilfreicher solche Tipps zu bekommen von Menschen, die das Objektiv ausgiebig getest haben als die Mitarbeiter bei den großen Elektro”fach”geschäften zu fragen. (Ein beliebtes Hobby von mir in der Weihnachtszeit: In der Fotoabteilung den Mitarbeitern lauschen wie sie unerfahrenen Knipsern irgendetwas andrehen wollen) Allerdings empfinde ich, das viele Forenuser versuchen “ihr” Objektiv auf Biegen und Brechen zu verteidigen, selbst wenn das Objektiv nicht wirklich gut ist. Was ich an den Foren aber sehr gut finde: Meistens gibt es ein “Suche/Biete”- Unterforum, wo man oft Schnäppchen finden kann.

Seiten zum Objektivkauf

Die folgenden Seiten sind kein Allheilmittel, sie sollen nur eine Anregung bzw. Übersicht bieten. Am Besten ist es natürlich immer noch die Objektive im Laden zu testen (oder auszuleihen, wenn eine Möglichkeit besteht).

Bei Canon findet Ihr PDFs mit den verschiedenen Canon-Linsen, unterteilt in Festbrennweiten, Zoomobjektiven und EF-S Objektive (nur für Kameras mit Crop-Faktor). Dies hilft, sich einen Überblick zu verschaffen. (Aber Achtung: Unerfüllbare Wünsche werden geweckt!

Ganz nützlich finde ich den Brennweitenvergleich auf der Homepage von Tamron. Wenn man selber keine Möglichkeit hat die Brennweiten mal anzutesten ist dies eine -zwar beschränkte- aber gute Möglichkeit.

Das von uns schon empfohlene Flickriver finde ich auch ganz gut.

Ebenso Pixel-Peeper, welches ich noch einen Tick übersichtlicher finde, da verwendete Kamera, ISO und Belichtungszeit/Blende direkt angezeigt werden. Außerdem gibt es einen Kamera- & Objektivfinder. Die Bilder stammen von flickr.

Lenshero ist zwar auf englisch, aber sehr übersichtlich. Man kann seine Kamera angeben, Budget und die Interessen angeben. Wenn man auf ein entprechendes Objektiv klickt, werden Pro und Contra sowie die Fokuslänge der Crop-Kameras (1,3x & 1,6x) aufgezählt. Außerdem kann man angeben welche Linsen man schon besitzt und Lenshero schlägt dann eine Empfehlung vor (z.B. “You should try a Telephoto lens!”). Allerdings stimmen die angegeben Preise noch nicht ganz (die Seite ist ganz neu) und manchmal werden Crop-Linsen vorgeschlagen obwohl man eine Vollformat-Kamera angegeben hat. Aber das sind wohl nur Kinderkrankheiten der sehr übersichtlichen Website. Danke an Jens für den Tipp!

Mcliquid hat uns auch noch eine Seite vorgeschlagen. Der Objektiv-Finder hat einige Einstellungsmöglichkeiten. Ihr könnt dort einstellen welche Kamera/Bajonett Ihr benutzt, welchen Hersteller Ihr Euch wünscht und welcher Objektivtyp Euch vorschwebt. Die Brennweite, die maximale Anfangslichtstärke und der Preis lassen sich über einen Schieberegler einstellen. Sehr schön ist dabei, dass man live beim Einstellen der Werte die Suchergebnisse präsentiert bekommt. Die Suchergebnisse setzen sich hierbei aus einem kleinen Vorschaubild, dem Namen, evtl. erhaltenen Awards und dem Preis zusammen. Praktisch ist auch die Möglichkeit über einen Link direkt Preisvergleiche einholen zu können. Am besten schaut Ihr es Euch selbst einmal an. Vielen Dank für deinen Tip!

Bei den genannten Seiten sollte man auch auf die verwendete Kamera achten (Stichwort: Cropfaktor).

Testzeitschriften und Tests auf Internetseiten habe ich bewusst aussen vor gelassen. Ob das Objektiv nun 8,4 oder 8,9  Punkte bekommen hat ist doch kein Kaufargument. Sie führen zu Verunsicherung und sind nicht nachvollziehbar. Und: Hat das Testlabor eine “Gurke” erwischt? Sind die Laborwerte und Testcharts überhaupt relevant? Also ich habe noch nie Testcharts auf einem Gesicht gesehen.

Soviel zu meiner Meinung. Wenn Ihr noch andere interessante und/oder hilfreiche Seiten kennt, nutzt bitte die Kommentarfunktion.

Das könnte dir auch gefallen…

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.