0
Geführte Touren - Zeche Heinrich Robert in Hamm
Angebote Fotografie Lost Places Themen

Geführte Touren – Zeche Heinrich Robert

Die Zeche Heinrich-Robert war das letzte aktive Steinkohle-Bergwerk in Hamm. Die Schächte Heinrich und Robert wurden 1901 abgeteuft, der Schacht Franz im Jahr 1923. Lange war die alte Zeche verlassen, doch nun entsteht hier das CreativRevier Heinrich Robert. Dem Ort wo einst über 5.000 Bergleute arbeiteten wird nun neues Leben eingehaucht.

Seit kurzem kann man hier nun auch an geführten Touren teilnehmen. Für 12,90€ bekommst du eine ausgiebige Führung durch verschiedene nicht öffentliche Bereiche der alten Zeche und allerhand interessanter Hintergrundinformationen rund um den Arbeitsalltag der Bergleute. Was genau die Touren beinhalten und was es dabei zu beachten gibt findest du weiter unten in diesem Beitrag. Die Touren lassen sich ab sofort bequem über diesen Ticketshop erwerben. Ich kann dir versichern: Ein Besuch lohnt sich.

Es gibt schon wieder etwas zu gewinnen
Wenn du dir gerne die alte Zeche Heinrich Robert in Hamm einmal aus nächster Nähe anschauen möchtest, kannst du bei uns nun ein Ticket für die geführte Tour am 12.10.2021 um 15:30 Uhr gewinnen. Schreib uns dafür einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag, warum du die alte Zeche besichtigen möchtest. Die ersten beiden Kommentare gewinnen jeweils ein Ticket. Das Gewinnspiel läuft aus offensichtlichen Gründen nur noch bis zum 11.10.2021.

Infos zur Führung “Das Erbe von Heinrich Robert”
Die Führung “Das Erbe von Heinrich Robert” führt euch durch die historische Keimzelle der ehemaligen Zeche, die 1901 als Zeche de Wendel gegründet, später in Zeche Heinrich Robert umbenannt und zuletzt als Bergwerk Ost bis 2010 bestand.

Ihr erfahrt beim Rundgang durch die denkmalgeschützten Gebäude der Lohnhalle, der Verwaltung, der Lampenstube, der Steigerkaue, der Weißkaue und der Schwarzkaue wie eine Zeche funktionierte und könnt den Arbeitstag des Bergmanns nachvollziehen. Aber auch die Zukunft ist Thema: Was passiert mit der riesigen Zechenbrache, wie sieht die Vision für Heinrich Robert aus?

  • Es gilt die 3G-Regel: Geimpft, genesen, getestet – der entsprechende Nachweis wird vor der Führung kontrolliert
  • Maskenpflicht während der Führung im Innenbereich
  • Die Führung beginnt am Pförtnerhaus an der Schrankenanlage, Parkplätze finden sich vor der Schrankenanlage
  • Dauer der Führung: ca. 100 Minuten
  • Maximal 15 Teilnehmer.
  • Eine Teilnahme ist erst ab 12 Jahren möglich, Kinder & Jugendliche (ab 12 Jahren) dürfen nur in Begleitung Erwachsener teilnehmen
  • Die Führung ist nicht barrierefrei
  • Wetter- und situationsbedingt kann die Führung flexibel angepasst werden
  • Das Fotografieren für private Zwecke ist erlaubt – Foto-Shootings sind während der Führung nicht möglich
  • Hunde sind während der Führung nicht gestattet
  • Private Führungen können kurzfristig, auf Anfrage, organisiert werden
  • 1 Freigetränk ist inklusive
  • Die Führung findet derzeit nur in deutscher Sprache statt.


Hinweise zur Tour:
Der Teilnehmende beteiligt sich auf eigene Gefahr an unserer Veranstaltung/Führung auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Heinrich Robert. Dem Teilnehmenden ist bekannt, dass er das Gelände einer ehemaligen Schachtanlage betritt, sodass besondere Sicherheitsvorkehrungen gelten. Das Gelände darf nur nach erfolgreicher Einweisung durch den Gästeführer betreten werden. Den Anweisungen des Gästeführers ist jederzeit und uneingeschränkt Folge zu leisten. Ungesicherte, eingezäunte oder abgetrennte Gebäude- und Geländebereiche, die nicht ausdrücklich vom Gästeführer als zugänglich ausgewiesen wurden, dürfen nicht betreten werden, da Lebensgefahr besteht. Mögliche Unebenheiten, Stolperkanten, Gruben oder mangelhafte Ausleuchtung von Wegen sind zu beachten. Das Tragen von festem Schuhwerk wird für das Betreten des Areals vorausgesetzt. Alle Wege sind jederzeit mit besonderer Achtsamkeit und Vorsicht zu begehen. Die Gruppe darf zu keiner Zeit verlassen werden. Bitte beachten Sie außerdem, dass auf den Flächen nur eingeschränkter Winterdienst erfolgt.

Eine Teilnahme an der Führung ohne vorherige Abgabe des Haftungsausschlusses ist nicht gestattet. Der Haftungsausschluss wird unmittelbar vor der Führung vom Gästeführer an die Teilnehmenden zur Unterschrift ausgehändigt.

Die Bilder in diesem Beitrag sind mit freundlicher Genehmigung des CreativReviers Heinrich Robert entstanden. Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Betreten ohne Genehmigung ausdrücklich untersagt ist.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.