0
Evangelisches Frauenhaus Bad Ems - Urban Exploration
Fotografie Gesundheit & Heilung Lost Places Rheinland-Pfalz

Evangelisches Frauenhaus in Bad Ems

Irgendwo hinter Koblenz liegt ein verlassener Ort versteckt hinter einer scharfen Kruve. Es ist ein verlassenes Frauenhaus in Bad Ems, wobei ich mir da auch da nicht sonderlich sicher bin. Ich habe das gesamte Internet mindestens zwei Mal durchsucht und keine vernünftigen Informationen zu diesem Gebäude finden können. Ich hätte gerne etwas über die Geschichte des Gebäudes erfahren.

Während ich nun im Autohaus sitze und darauf warte, dass mein Auto Winterreifen bekommt, nutze ich die Gelegenheit und bereite ein paar Blogbeiträge vor. Hier liegen schon seit Ewigkeiten einige Bilder herum, die ich eigentlich schon lange mit euch geteilt haben wollte.

Sollte zufällig einer unserer Leser wissen, was früher in diesem Gebäude war, so möge er sich bitte melden. Es gab ein paar Hinweise darauf, dass es sich um eine kirchliche Einrichtung gehandelt haben muss, viel mehr war in dem Gebäude selbst aber nicht zu finden. Zu dem Zeitpunkt, als wir dort waren, wurde es bereits entkernt und ist vielleicht mittlerweile sogar wieder renoviert.

Wahrscheinlich ist die Vergänglichkeit einer der Gründe, der diese Art von Gebäuden so faszinierend macht. Man weiß nicht genau, wie lange sie noch in diesem Zustand bleiben werden und ob sie eventuell in der nächsten Zeit sogar abgerissen werden.

Das Haus

Der Zustand des Hauses war eigentlich noch sehr solide. Man musste an keiner Stelle Angst haben, dass man irgendwo durch die Decke bricht. Bis auf die Turnhalle (oder war es eine Art Aula?) gab es auch keine stark verschimmelten Wände oder offene Dächer. Möbel waren leider kaum noch zu finden. Ein paar Wochen vorher hat das Haus wohl noch ganz anders ausgesehen.
Aufgenommen habe ich die Bilder mit meiner Canon EOS 5D MKII. Ich bin froh, dass ich mein Stativ dabeihatte. Generell empfiehlt sich in solchen verlassenen Gebäuden, mit einem Stativ zu fotografieren, da die Lichtverhältnisse oft sehr schwierig sein können. Man ist schließlich immer auf natürliche Lichtquellen angewiesen.

Jetzt bist du gefragt!

Bist du auf der Suche nach verlassenen Orten in Berlin und Brandenburg? Dann bist du hier genau richtig.
Warst du schon mal bei diesen Lost Places?

Flugplatz Sperenberg
Das vergessene Wernerbad in Mahlsdorf
Evangelisches Frauenhaus in Bad Ems – NSFW

Du kennst noch andere spannende Lost Places?
Verlassene Orte, die wir unbedingt gesehen haben sollten?
Dann lass uns doch bitte einen Kommentar da. Wir würden uns freuen.

Kurze Fakten

Kategorie: Gesundheit & Heilung
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Erkundet am: 16.11.2016
Baujahr: Keine Angabe
Verlassen seit: Keine Angabe
Gesamtfläche: Keine Angabe
Noch begehbar: Nein
Denkmalschutz: Keine Angabe
Architekt: Keine Angabe
Quellen: Keine Angabe
Copyright: Pixelgranaten.de

Verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Verlassene Orte Berlin - Dem Charme des Verfalls in der Spree-Metropole auf der Spur
Zwischen Abriss und Verfall, Tristesse und morbidem Charme – die Fotografien des passionierten Fotografen Daniel Boberg entwickeln einen angenehm-schaurigen Sog, dem sich der Betrachter nicht entziehen kann. Ungewöhnliche Perspektiven von einst belebten Orten Berlins, an denen Menschen feierten, wohnten, kurten und arbeiteten, faszinieren ebenso, wie die sichtbare Endlichkeit der von Menschenhand geschaffenen Wirklichkeit erschüttert.

Verlassene Orte in Berlin: Dem Charme des Verfalls in der Spree-Metropole auf der Spur.
Verlassene Orte in Brandenburg - Zwischen Beelitz und Hohenlychen in brillanten Fotografien

Ich bin immer wieder an verlassenen Orten unterwegs und berichte darüber in diesem Blog. Jetzt habe ich meine liebsten Foto-Locations in Lost Places Bildbänden veröffentlichen dürfen.
Egal, ob du bereits Lost Places Fan bist, oder gerne mal etwas Neues für dich entdecken möchtest - Diese Bücher bieten dir eine große Vielzahl an spannenden Motiv-Ideen.

Verlassene Orte in Brandenburg - Zwischen Beelitz und Hohenlychen in brillanten Fotografien.

Verlasszination Newsletter

Möchtest du mit uns neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat einen Newsletter mit interessanten verlassenen Orten und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben und du kannst Dich jederzeit ganz einfach wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich gleich hier an.


Randnotiz:

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten ist illegal, kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen theoretisch nicht die eigenen sein.

Das könnte dir auch gefallen…

Ein Kommentar

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.