0
Kurklinik Weserbergland - So richtig zum Wohlfühlen Teil 2
Lost Places Fotografie Gesundheit & Heilung NRW

Kurklinik Weserbergland – So richtig zum Wohlfühlen Teil 1

Wir haben der ehemaligen Kurklinik Weserbergland einen Besuch abgestattet. Seit dem 30. November 1996 ist die Klinik durch ein Insolvenzverfahren nahezu unbenutzt.

Nach der Schließung wurde es im Rahmen der EXPO 2000 in Hannover unter dem Namen Garni-Hotel Weserbergland noch einmal eröffnet. Der versprochene Erfolg blieb scheinbar aus, denn 2001 wurde das Hotel wieder geschlossen. Das Grundstück umfasst ca. 8000 m² – dementsprechend riesig ist auch der Gebäudekomplex. Wir haben dort drei Stunden verbracht und danach entschlossen, noch einmal hinzufahren bevor es abgerissen wird.

Es wirkt, als hätte das Gebäude völlig unvorbereitet geräumt werden müssen. Sehr viele Dinge wirken so, als hätte man Abends seine Arbeit beendet und wäre niemals wieder zurückgekehrt. Patientenakten, Bewerbungen & Rechnungen liegen überall in den Büros verteilt und auch die sicherlich mal sehr teuren medizinischen Geräte stehen noch in den Ärztezimmer.

Die Schaumburger Zeitung schrieb in einem Onlineartikel am 11. Mai 2011, dass die frühere Weserbergland Klinik an der Wilhelm-Busch-Straße einen Käufer gefunden hat. Neuer Eigentümer ist Gerhard Müller, Chef der gleichnamigen Firma für Grundstückshandel mit Sitz in Porta Westfalica, der den Zuschlag für die Immobilie bei 122.000 Euro erhielt. Am 21. Januar 2012 hat der Abriss des Gebäudes begonnen. Die Bilder, die du hier und in den anderen beiden Teilen dieses Beitrags sehen kannst, können leider nie wieder aufgenommen werden, aber auch das macht den Charme von Lost Places aus.

Ich hoffe, die Bilder konnten dir schon mal einen Eindruck der ehemaligen Klinik vermitteln. Hier findest du weitere Bilder von Lost Places in Deutschland. Dazu gibt es auch noch mehr Bilder aus dem Kurklinik Weserbergland Teil 2.

Jetzt bist du gefragt!

Bist du auf der Suche nach verlassenen Orten in NRW, Brandenburg, oder Berlin? Dann bist du hier genau richtig.
Warst du schon mal bei diesen Lost Places?
Schwimmhalle Pankow
Flugplatz Sperenberg – Ein alter Militärflugplatz
VEB Chemiewerk Coswig – Betriebsteil Rüdersorf

Kurze Fakten

Kategorie: gesundheit-heilung
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Erkundet am: 29.07.2011
Baujahr: Keine Angabe
Verlassen seit: Keine Angabe
Gesamtfläche: Keine Angabe
Noch begehbar: Nein
Denkmalschutz: Nein
Architekt: Keine Angabe
Quellen: Keine Angabe
Copyright: Pixelgranaten.de

Bildbände über verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Zeitzeugen längst vergangener Tage berichten über die spannendsten Lost Places in Deutschland und nehmen dich mit auf eine faszinierende Reise. Schlag einfach diese Bücher auf und begleite mich auf meinen Abenteuern. Die Bilder der verlassenen Orte in Berlin, Brandenburg und NRW nehmen dich mit auf eine spannende Zeitreise. Jeder Lost Place erzählt durch meine Fotografien seine ganz eigene Geschichte.

Verlassene Orte in NRW

Du suchst nach Erinnerungen zum Anfassen? Auf über 160 Seiten findest du Neugier, Nervenkitzel und Zeitzeugnis festgehalten in einzigartigen Fotografien. Neugierig geworden?

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Berlin

Auf über 160 Seiten nehmen dich 180 einzigartige Fotografien mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dieser Bildband ist der perfekte Zeitzeuge für deinen Nachttisch.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Brandenburg

10 spannende Lost Places gedruckt auf 168 Hochglanz Seiten. Zum Schmökern, Blättern und Dahinschmelzen. Mein neues Buch Verlassene Orte in Brandenburg jetzt auf Amazon bestellen.

Jetzt kaufen

Verlasszination - Der Podcast

Immer wenn ich einen neuen Ort erkunde, habe ich nicht nur meine Kameras für Fotos und Videos dabei. Ich halte meine Erinnerungen auch schriftlich fest und die kannst du nun sogar hören. Wenn dich verlassene Orte genauso faszinieren wie mich, wird dir dieser Podcast gefallen, da bin ich mir ganz sicher.

Verlasszination Newsletter

Du möchtest neue spannende Lost Places entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe automatisch auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat neue interessante verlassene Orte und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben. Du kannst dich ganz einfach jederzeit wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich doch direkt hier an.

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten ist illegal, kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen theoretisch nicht die eigenen sein.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

4 Kommentare

  • Antworten
    Lars
    30. Juli 2011 um 13:53

    Interessanter Ort, gute Fotos. Total krank, Mama!

  • Antworten
    Fluchtsalat
    1. August 2011 um 00:22

    Ich bin schwer angetan…

  • Antworten
    Katrin
    9. August 2011 um 22:20

    Hallöchen,
    sagt mal, wisst ihr ob das Hotel noch steht oder schon abgerissen wurde? Nicht das ich umsonst hin fahre 😉

    • Antworten
      Dnl
      10. August 2011 um 01:43

      Steht noch – Hinfahren!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: