Das verlassene Ingenieurbüro
Lost Places Fotografie Industrie NRW

Das verlassene Ingenieurbüro

Das verlassene Ingenieurbüro liegt gut versteckt in einem Hinterhof. Hier ruht die Arbeit jetzt seit gut 15 Jahren. Alles wirkt fast so, als könne man die Arbeit morgen einfach wieder aufnehmen. Ein faszinierender Lost Place.

Das verlassene Ingenieurbüro

Es ist ein wunderschöner Herbsttag und die goldene Stunde hat gerade begonnen. Ein leichter Wind weht die bunten Blätter um meine Füße und sorgt dafür, dass man das alte Gemäuer schon aus einiger Entfernung riechen kann. Ein vertrauter modriger Geruch, absolut unverwechselbar. Es ist eine Mischung aus feuchten Wänden, Metall und irgendwelchen Ölen.

Voller Vorfreude bewege ich mich auf das verlassene Ingenieurbüro zu und bin gespannt, was hinter den Mauer so alles auf mich wartet. Über eine Seite des Gebäudes erstreckt sich eine große Fensterfront, so dass mich das Herbstlicht auch im Inneren begleiten wird. Durch eine schwere Metalltür gelange ich ins Innere. Sie fällt krachend hinter mir zu und ich stehe in einer kleinen Werkstatt.

Eine Standbohrmaschine, Werkbänke, Abzugshauben und allerhand Werkzeuge sind hier zu finden. Es wirkt gerade so, als hätten die Angestellten vor kurzer Zeit Feierabend gemacht und würden morgen früh wieder hier auftauchen. Wenn doch nur jeder Lost Place so aussehen würde, wie dieser hier. Es ist kein Vandalismus zu erkennen. Ich baue mein Stativ auf und beginne damit, jeden noch so kleinen Winkel zu dokumentieren. Überall finden sich tolle Details, die gerade durch das einfallende Sonnenlicht besonders gut zur Geltung kommen.

Direkt an die Werkstatt ist der Bürobereich und eine Art Aufenthaltsraum angeschlossen. Die Schreibtische liegen voll mit Unterlagen und Notizbüchern der ehemaligen Angestellten. In den Schränken findet sich die ein oder andere leere Flasche Bier. Hier hat man es sich wohl auch nach dem Feierabend noch gemütlich gemacht. Auf der kleinen Küchenzeile steht sogar noch eine geöffnete Packung Kaffee, aber irgendwie glaube ich nicht, dass dieser noch schmecken wird. Dazu kommt, dass auch in der Kaffeemaschine selbst mittlerweile etwas sehr flauschiges gewachsen ist.

In einigen Bereichen scheint das Dach mittlerweile der Witterung nachgegeben zu haben, schließlich arbeitet hier schon seit knapp 15 Jahren niemand mehr. Das Regenwasser ist durch das Dach gesickert und läuft an den Wänden herunter, um dann Pfützen auf dem Fußboden zu bilden. Es bleibt dann auch nicht lange bei den Pfützen allein. Schimmel und Moos fühlen sich hier besonders wohl und geben dem gesamten Raum einen etwas surreal grünen Farbstich. Zum fotografieren ist das perfekt, für längere Aufenthalte ohne Atemschutz aber wohl eher weniger.

Ein wunderschöner verlassener Ort, an dem ich unzählige Bilder aufgenommen habe, mit denen sich fast ein komplettes Buch füllen ließe.

Die Geschichte des verlassenen Ingenieurbüros

Zur Geschichte des kleinen verlassenen Ingenieurbüros kann ich an dieser Stelle leider nicht all zu viel verraten, um diesen Ort vor Vandalismus zu bewahren. Das Gebäude ist in den 1920er Jahren entstanden und wurde vor ungefähr 15 Jahren verlassen. Seitdem gibt es dort fast ausschließlich natürlichen Verfall, was diesen verlassenen Ort zu etwas ganz besonderem macht.

Komm mit auf einen Rundgang durch das verlassene Ingenieurbüro.

Mein Bildband über Lost Places

Verlassene Orte im Ruhrgebiet
Rund 170 brillante Aufnahmen, die eindrucksvoll den Verfall längst verlassener Gebäude, Werkshallen und Fabriken zeigen. Die stillen Zeugen der Vergangenheit versprühen einen unvergleichlichen Charme, dem sich der Betrachter nur schwer entziehen kann.

Du möchtest noch mehr Lost Places entdecken?

Bist du auf der Suche nach verlassenen Orten in NRW, Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, oder Rheinland-Pfalz? Dann bist du hier genau richtig, oder du schaust dir diese Lost Places einmal genauer an:

Der verlassene Waldgasthof
Der kleine Hafen am Kanal
Der Wald der Puppen

Kurze Fakten

Kategorie: Industrie
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Erkundet am: 31.07.2022
Baujahr: ca. 1920
Verlassen seit: Keine Angabe
Gesamtfläche: Keine Angabe
Noch begehbar: Nein
Denkmalschutz: Keine Angabe
Architekt: Keine Angabe
Quellen: Keine Angabe
Copyright: Pixelgranaten

Bildbände über verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Zeitzeugen längst vergangener Tage berichten über die spannendsten Lost Places in Deutschland und nehmen dich mit auf eine faszinierende Reise. Schlag einfach diese Bücher auf und begleite mich auf meinen Abenteuern. Die Bilder der verlassenen Orte in Berlin, Brandenburg, NRW, Niedersachsen und dem Ruhrgebiet nehmen dich mit auf eine spannende Zeitreise. Jeder Lost Place erzählt durch meine Fotografien seine ganz eigene Geschichte.

Verlassene Orte in NRW

Du suchst nach Erinnerungen zum Anfassen? Auf über 160 Seiten findest du Neugier, Nervenkitzel und Zeitzeugnis festgehalten in einzigartigen Fotografien. Neugierig geworden?

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Berlin

Auf über 160 Seiten nehmen dich 180 einzigartige Fotografien mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dieser Bildband ist der perfekte Zeitzeuge für deinen Nachttisch.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Brandenburg

10 spannende Lost Places gedruckt auf 168 Hochglanz Seiten. Zum Schmökern, Blättern und Dahinschmelzen. Mein neues Buch Verlassene Orte in Brandenburg jetzt auf Amazon bestellen.

Jetzt kaufen

Verlasszination - Der Podcast

Immer wenn ich einen neuen Ort erkunde, habe ich nicht nur meine Kameras für Fotos und Videos dabei. Ich halte meine Erinnerungen auch schriftlich fest und die kannst du nun sogar hören. Wenn dich verlassene Orte genauso faszinieren wie mich, wird dir dieser Podcast gefallen, da bin ich mir ganz sicher.

Verlasszination Newsletter

Du möchtest neue spannende Lost Places entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe automatisch auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat neue interessante verlassene Orte und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben. Du kannst dich ganz einfach jederzeit wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich doch direkt hier an.

An dieser Stelle sei der Vollständigkeit halber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis des Eigentümers zu betreten ist illegal. Es kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen nicht die eigenen sein und sind zum Teil fiktiv.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik kosten Geld. Du kannst uns helfen, diesen Blog werbefrei zu halten. Wie? Werde UnterstützerIn bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink doch einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Antworten

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.