0
Der Wald der Puppen
Lost Places Fotografie Niedersachsen Ruinen & Zufallsfunde

Der Wald der Puppen

Sie hängen an Bäumen und Ästen, sie bewegen sich sanft im Wind und starren mit leerem Blick durch die Bäume. Einigen Puppen sind die Köpfe eingedrückt und die Haare versengt. Andere sind gefesselt und bluten aus den leeren Augenhöhlen. Dutzende verstümmelte Puppen haben im Wald der Puppen ein neues düsteres Zuhause gefunden.

Als wir an dem kleinen Wäldchen ankommen, sind wir uns nicht sicher, ob wir hier überhaupt richtig sind, denn wir sehen nichts außer kahlen Bäumen, die sich leicht im Wind hin- und herbewegen. Ein kleiner Trampelpfad zeigt uns aber, dass wir hier nicht die ersten Besucher sind. Wir entschließen uns einfach mal draufloszulaufen.

Die Redewendung “Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen” könnte hier wohl gar nicht treffender sein. Schon nach einigen Metern können wir in einiger Entfernung die ersten Puppen entdecken. Sie hängen an den Bäumen und Ästen. Schon aus dieser Entfernung ein wirklich unheimlicher Anblick.

Wir laufen weiter, näher an die Puppen heran. Die erste Puppe ist mit einer Kette um den Hals an den Baum gefesselt. Die Haare und das Gesicht sind versengt. Die Puppe starrt mich an, als würde sie vor diesem Ort warnen wollen. Natürlich sind das Gedanken, die alleine meiner Fantasie entspringen.

An einem kleinen Ast sind mehrere Puppen wortwörtlich aufgehängt worden. Von einer Puppe hängt dort sogar nur der Kopf. Es ist windig und so drehen sich die Gesichter der Puppen langsam zu mir, als ich mir die bizarre Szenerie anschaue. Der Wind und die biegsamen Äste lassen die Puppen beinahe lebendig wirken. Ich bin froh, dass es noch hell ist. Im dunklen möchte ich mich hier nicht aufhalten. Dafür haben Filme wie Chucky – Die Mörderpuppe gesorgt. Einige der entstellten Horror Puppen erinnern stark an diese Horror-Komödien-Reihe.

Auch wenn es sich bei dem Wald der Puppen nicht um einen Lost Place im eigentlichen Sinne handelt, ist er doch auf eine seltsame Art und Weise anziehend. Ich frage mich, wer sich so viel Zeit nimmt, die Puppen hier in Szene zu setzen.

Die Geschichte des Waldes der Puppen

Irgendwann im Jahr 2019 machte der Wald der Puppen Schlagzeilen in vielen Tageszeitungen. Die Puppen dienten als Dekoration rund um einen Geo Cache und auch heute scheint es noch genau so zu sein.

Den Zeitungsberichten zufolge hatte dieser Lost Place sogar die Polizei beschäftigt. Dieser nahm die Puppen ab und kontaktierte den Inhaber des Geocaches. Geocaching ist übrigens eine Art elektronische Schnitzjagd, bei der mit Hilfe von GPS-Daten Verstecke gesucht werden.

Die eigentliche Geschichte des Waldes der Puppen geht aber wahrscheinlich auf die Isla de las Muñecas zurück. Die Isla de las Muñecas (spanisch für Insel der Puppen oder Puppeninsel) ist eine Insel in Mexiko-Stadt. Auf der gesamten Insel hängen hunderte verstümmelte Spielzeugpuppen in den Bäumen. Eben genau so, wie es auch an diesem Ort der Fall ist.
Sie sollten ursprünglich den Geist eines Mädchens vertreiben, das angeblich nahe der Insel ertrunken war. Heute ist die gruselige Insel eine weltbekannte Touristenattraktion.

Komm mit auf Entdeckungsreise durch den unheimlichen Wald der Puppen.
 

Jetzt bist du gefragt!

Du suchst nach Lost Places in NRW, Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, oder Rheinland-Pfalz? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir auf diesen Seiten unzählige spannende verlassene Orte und erzählen ihre Geschichten.

Hast du schon meinen neuen Bildband bei dir zuhause?
120 brillante Aufnahmen, die eindrucksvoll den Verfall längst verlassener Gebäude, Werkshallen und Fabriken zeigen, nehmen dich mit auf eine Reise in eine längst vergessene Zeit. Die stillen Zeugen der Vergangenheit versprühen einen morbiden Charme, dem sich der Betrachter nicht entziehen kann. Mit viel Liebe zum Detail und einer ganz eigenen Bildsprache erkundest du verborgene Welten, die einst Lebensmittelpunkt Tausender Menschen waren. Du kannst von Lost Places gar nicht genug bekommen? Dann ist dieser Bildband genau das richtige für dich: Hier klicken!

Kennst du schon diese spannenden Lost Places?
Die alte Drahtzieherei
Das zerstörte Fast Food Restaurant
Das geheime Sprengstoffversuchslabor

Kennst du noch weitere spannende Lost Places in deiner Umgebung?
Verlassene Orte, die wir unbedingt besucht haben sollten? Dann kommentiere diesen Beitrag. Wir freuen uns!

Nimm nichts mit, außer deinen Bildern.
Hinterlasse nichts, außer deinen Fußspuren.

Kurze Fakten

Kategorie: Ruinen & Zufallsfunde
Bundesland: Niedersachsen
Erkundet am: 28.12.2020
Baujahr: Keine Angabe
Verlassen seit: Keine Angabe
Gesamtfläche: Keine Angabe
Noch begehbar: Ja
Denkmalschutz: Nein
Architekt: Keine Angabe
Quellen: Keine Angabe
Copyright: Pixelgranaten.de

Bildbände Verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Jetzt neu: Das Lost Places Fotobuch - Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen: Die Faszination des Verfalls in brillanten Bildern. Schlag einfach diese Bücher auf und versinke in einer längst vergangenen Zeit. Die Bilder der verlassenen Orte in Berlin, Brandenburg und NRW nehmen dich mit auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit. Jeder Lost Place bringt seine ganz eigene Geschichte mit.

Verlassene Orte in NRW

Mein neuer Bildband Verlassene Orte in NRW ist am 26. Mai 2020 im Sutton Verlag erschienen und beinhaltet 10 spannende Lost Places. Es lohnt sich.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Berlin

Es gibt zahlreiche Lost Places in Berlin. Ich habe die schönsten und spannensten Orte besucht und fotografiert. Zwischen Abriss und Verfall, Tristesse und morbidem Charme.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Brandenburg

Du suchst nach verlassenen Orten in Brandenburg? In diesem Bildband findest du die 10 spannensten Lost Places aus Brandenburg. Hier findest du außergewöhnliche Perspektiven von einst belebten Orten, an denen Menschen feierten, wohnten, kurten und arbeiteten.

Jetzt kaufen

Verlasszination Newsletter

Möchtest du mit uns neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat einen Newsletter mit interessanten verlassenen Orten und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben und du kannst Dich jederzeit ganz einfach wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich gleich hier an.


Randnotiz:

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten ist illegal, kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen theoretisch nicht die eigenen sein.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.