0
Kurklinik am Bomberg
Lost Places Bundesländer Fotografie Gesundheit & Heilung Niedersachsen

Kurklinik am Bomberg

Den Kurgästen wurde hier einst eine wahnsinnig tolle Aussicht geboten, denn die verlassene Kurklinik liegt hoch oben am Berg. Von dort aus hat man sogar noch heute einen tollen Überblick über das gesamte angrenzende Tal. Die Klinik am Bomberg war auf Rheumatologie und Innere Medizin spezialisiert und verfügte über insgesamt 142 Betten.

Im strömenden Regen erreichen wir unser Ziel. Direkt vor uns an einem Hang liegt die verlassene Kurklinik am Bomberg. Die Fassaden sind grau und dreckig, Regenwasser staut sich auf den Dächern. Alles wirkt sehr dreckig und wurde versucht mit Bauzäunen zu versperren. Unsere Entdeckungsreise beginnt in der alten Schwimmhalle. Dort ist zwar kein Wasser mehr zu finden, aber uns werden noch genug Räume mit Wasser begegnen, die eigentlich trocken sein sollten. Im Schwimmbecken steht ein Ergometer. Es liegen Scherben und Müll herum. Wir sind wahnsinnig gespannt, wie es von hier aus weitergehen wird.

Der Weg führt uns durch einen schmalen Gang, der mit Lamellen gepflastert ist. Eigentlich sollten diese an den Wänden und Decken hängen. Ich vermute, dass hier schon Kabeldiebe ihr Unwesen getrieben haben. Wir gelangen zu den ehemaligen Therapieräumen. An den Durchgangstüren kann man Physiotherapie lesen. Einige Räume sind komplett leer, in anderen stehen Badewannen für Sauerstoffanwendungen und Behandlungsliegen. Draußen regnet es immer noch sehr stark und da viele der Oberlichter bereits eingeworfen wurden, läuft das Regenwasser direkt ins Innere und damit auch auf unsere Köpfe, Kameras und Objektive. Wir waten durch eine Mischung aus Müll, Glas und Regenwasser, um in den nächsten Bereich der ehemaligen Kurklinik zu gelangen.

Auf einmal wird es wieder stockdunkel. Wir schalten unsere Taschenlampen ein und staunen nicht schlecht. Wir stehen inmitten einer Kneipe. Die Wände und Decken sind mit Holz vertäfelt und es ist ausnahmsweise einmal trocken. Trocken und still. Ein toller Ort. Bis auf einen Stuhl, der mit dem Bein in der Decke hängt, ist hier noch alles in Ordnung. Wäre es nicht so dunkel, könnte man hier eine Pause einlegen. Da wir uns im Erdgeschoss befinden und die Fenster vernagelt worden sind, kommt hier leider kein Tageslicht mehr an. Das macht dann auch das Fotografieren nicht unbedingt einfacher.

Was wohl hinter der nächsten Tür auf uns wartet?

Vor mir liegt die ehemalige Großküche. Eigentlich sieht alles fast so aus, als müsste man nur einmal gründlich durchwischen, das Edelstahl polieren und dann könnte man hier direkt wieder kochen. Gut, ein paar der Arbeitsflächen sind verbeult, aber darüber kann man ja mal hinwegsehen. Angeschlossen an die Großküche ist ein weiterer langer Gang. Von diesem gehen ein paar weitere Räume ab. Hier finde ich eine kleine Backstube und Vorratskammern. Auch die Wagen, in denen früher die Backwaren auskühlten, stehen dort noch herum. Dazwischen findet sich wie fast überall sehr viel Müll und Regenwasser.

Wie es von hier aus weitergeht? Das erfährst du demnächst hier.

Die Geschichte der Kurklinik am Bomberg

Den Kurgästen wurde hier einst eine wahnsinnig tolle Aussicht geboten, denn die verlassene Kurklinik liegt hoch oben am Berg. Von dort aus hat man sogar noch heute einen tollen Überblick über das gesamte angrenzende Tal. Die Klinik am Bomberg war auf Rheumatologie und Innere Medizin spezialisiert und verfügte über insgesamt 142 Betten. Erbaut wurde sie in den 1970er Jahren. Zu dieser Zeit gab es allerdings noch nicht alle Teile des jetzigen Gebäudekomplexes.

Schwerpunkte der Behandlung waren Verschleißerscheinungen und Entzündungen der Wirbelsäule und Gelenke, Osteoporose, der Zustand nach Operationen am Bewegungsapparat, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Gefäße, Stoffwechselstörungen, Tumornachsorge und psychologische Erschöpfungszustände. Die Klinik verfügte über 125 Komfortzimmer, ein Bewegungsbad, eine Sauna und über ein breitgefächertes Freizeitangebot. Insgesamt erstreckte sich die Klinik über 5.700 m², die sich teilweise über neun Stockwerke erstreckten. 1996 musste der Betrieb allerdings eingestellt werden.

Wie in so vielen Lost Places gab es auch hier bereits einen Brand im Gebäude. Im Jahr 2013 zerstörte ein Feuer das komplett möblierte Kaminzimmer. 2014 wurden einem Bauausschuss Pläne vorgestellt, nachdem aus der alten Klinik wieder eine neue werden könnte. 142 Betten, rund 80 Arbeitsplätze, ein Restaurant, eine zweistöckige Parkpalette und eine sehr hohe Investitionssumme gaben Anlass zur Hoffnung. Wann und ob diese Pläne allerdings umgesetzt werden, ist noch unklar. Momentan leidet das Gebäude stark unter Vandalismus und den bereits bestehenden Schäden. Immer mehr Regenwasser dringt in das verlassene Kurhaus ein und sorgt somit dafür, dass der Verfall stetig voranschreitet.

Komm mit auf einen Rundgang durch die Kurklinik am Bomberg.

Jetzt bist du gefragt!

Bist du auf der Suche nach verlassenen Orten in NRW, Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, oder Rheinland-Pfalz? Dann bist du hier genau richtig.

Warst du schon mal bei diesen Lost Places?
Die vergessene Stadt Vogelsang
Möbel König – Karl Deppe Möbelfabrik
Blub Badeparadies – Das Freizeitbad in Berlin-Britz

Kurze Fakten

Kategorie: gesundheit-heilung
Bundesland: Niedersachsen
Erkundet am: 23.02.2020
Baujahr: 1970er Jahre
Verlassen seit: 1996
Gesamtfläche: 5.700 m²
Noch begehbar: Ja
Denkmalschutz: Nein
Architekt: Keine Angabe
Quellen: Keine Angabe
Copyright: Pixelgranaten.de

Bildbände über verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Zeitzeugen längst vergangener Tage berichten über die spannendsten Lost Places in Deutschland und nehmen dich mit auf eine faszinierende Reise. Schlag einfach diese Bücher auf und begleite mich auf meinen Abenteuern. Die Bilder der verlassenen Orte in Berlin, Brandenburg, NRW, Niedersachsen und dem Ruhrgebiet nehmen dich mit auf eine spannende Zeitreise. Jeder Lost Place erzählt durch meine Fotografien seine ganz eigene Geschichte.

Verlassene Orte in NRW

Du suchst nach Erinnerungen zum Anfassen? Auf über 160 Seiten findest du Neugier, Nervenkitzel und Zeitzeugnis festgehalten in einzigartigen Fotografien. Neugierig geworden?

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Berlin

Auf über 160 Seiten nehmen dich 180 einzigartige Fotografien mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dieser Bildband ist der perfekte Zeitzeuge für deinen Nachttisch.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Brandenburg

10 spannende Lost Places gedruckt auf 168 Hochglanz Seiten. Zum Schmökern, Blättern und Dahinschmelzen. Mein neues Buch Verlassene Orte in Brandenburg jetzt auf Amazon bestellen.

Jetzt kaufen

Verlasszination - Der Podcast

Immer wenn ich einen neuen Ort erkunde, habe ich nicht nur meine Kameras für Fotos und Videos dabei. Ich halte meine Erinnerungen auch schriftlich fest und die kannst du nun sogar hören. Wenn dich verlassene Orte genauso faszinieren wie mich, wird dir dieser Podcast gefallen, da bin ich mir ganz sicher.

Verlasszination Newsletter

Du möchtest neue spannende Lost Places entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe automatisch auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat neue interessante verlassene Orte und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben. Du kannst dich ganz einfach jederzeit wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich doch direkt hier an.

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten ist illegal, kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen theoretisch nicht die eigenen sein.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.