0
Verlassenes Presswerk in Werdohl
Fotografie Industrie Lost Places NRW

Verlassenes Presswerk in Werdohl

Eine Landstraße führt an der Lenne entlang. Irgendwann erreiche ich den Lennestau in Werdohl-Lengelsen und kurz darauf taucht es auf einmal auf – Ein verlassenes Presswerk. Es liegt auf einer Art Insel, links und rechts davon fließt die Lenne entlang.

Ich parke am Straßenrand, steige aus und schaue mich um. Die Tore sind verschlossen, die restlichen Zugänge durch den Fluss abgeschnitten. Es sieht für mich so aus, als könne ich diesen Lost Place leider nicht besuchen. Da sich der Regen etwas gelegt hat, kann ich einen Rundflug mit der Drohne wagen. Ich hoffe nur, dass die andauernden Windböen die Drohen im Himmel lassen.

Die Mavic ist in der Luft und ich bin begeistert. Das verlassene Gelände sieht super spannend aus und auch die Umgebung ist total schön. Überall sind kleinere Wasserfälle und an den umliegenden Hängen wird anscheinend Wein angebaut. Das Wetter wird plötzlich wieder schlechter. Ich bin mir nicht sicher, wie lange ich die Drohne noch in der Luft lassen kann. Das Objektiv hat glücklicherweise noch keine Tropfen abbekommen. Einen Flug über das Gelände wird sie schon noch mitmachen.

In der Zwischenzeit hat ein Audi hinter mir geparkt. Der Fahrer trägt ein blaues Hemd und beobachtet mich. Ist das jemand vom Sicherheitsdienst? Der Eigentümer? Ich starte den Landemodus, trockne die Drohne vorsichtig ab und lege sie zurück ins Auto. Dort ist sie in Sicherheit. Währenddessen steigt auch der Audifahrer aus und kommt auf mich zu. Ich bin gespannt, was er von mir möchte. Er sieht freundlich aus und ich bin mir fast sicher, dass er mich nur nach dem Weg fragen möchte, anstatt mich zu belehren. Bei mir angekommen, fragt er mich, ob ich schon einen Eingang entdeckt hätte und ob man das Gelände betreten könne. Ich erzähle ihm, was ich durch das Objektiv der Drohne gesehen habe. Es scheint keinen direkten Zugang zu geben. Er ist sichtlich enttäuscht, schließlich habe er erst gestern den Tipp zu diesem Lost Place erhalten. Wir schauen uns noch einmal gemeinsam um und unterhalten uns über andere umliegende verlassene Orte.

Der Regen wird immer stärker und wir steigen zurück in unsere Autos. Ich habe ihm noch einen Tipp mitgegeben, wo er von hier aus noch hinfahren kann. Wie ich später feststellen muss, nur leider mit einer völlig falschen Adresse.

Zur Geschichte des verlassenen Presswerks in Werdohl konnte ich bisher leider überhaupt nichts finden. Wenn du Informationen zum Namen, oder zur Geschichte des Unternehmens hast, würde ich mich freuen, wenn du uns eine E-Mail schreiben würdest, oder hier einfach einen Kommentar hinterlässt. Wenn du dich grundsätzlich für verlassene Orte interessierst, hätte ich noch eine Buchempfehlung für dich. Mein neuer Bildband Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen – Die Faszination des Verfalls erscheint am 18. Mai 2020 und kann ab sofort vorbestellt werden.

Komm mit auf einen kurzen Rundflug über das verlassene Presswerk in Werdohl.

Jetzt bist du gefragt!

Bist du auf der Suche nach verlassenen Orten in NRW, Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, oder Rheinland-Pfalz? Dann bist du hier genau richtig.

Warst du schon mal bei diesen Lost Places?
Kent School Hostert
Gelände des Honecker Bunkers – Komplex 5000
Landesirrenanstalt Teupitz

Kennst du noch weitere spannende Lost Places in deiner Umgebung?
Verlassene Orte, die wir unbedingt besucht haben sollten? Dann kommentiere diesen Beitrag. Wir freuen uns!

Nimm nichts mit, außer deinen Bildern.
Hinterlasse nichts, außer deinen Fußspuren.

Kurze Fakten

Kategorie: Industrie
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Erkundet am: 10.01.2020
Baujahr: Keine Angabe
Verlassen seit: Keine Angabe
Gesamtfläche: Keine Angabe
Noch begehbar: Ja
Denkmalschutz: Keine Angabe
Architekt: Keine Angabe
Quellen: Keine Angabe
Copyright: Pixelgranaten.de

Bildbände - Verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Jetzt neu: Das Lost Places Fotobuch - Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen: Die Faszination des Verfalls in brillanten Bildern. Schlag einfach diese Bücher auf und versinke in einer längst vergangenen Zeit. Die Bilder der verlassenen Orte in Berlin, Brandenburg und NRW nehmen dich mit auf eine spannende Zeitreise. Jeder Lost Place bringt dabei seine eigene Geschichte mit.

Verlassene Orte in NRW

Mein neuer Bildband Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen ist am 26. Mai 2020 im Sutton Verlag erschienen und kann ab sofort überall bestellt werden, wo es Bücher gibt. Es lohnt sich.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Berlin

Es gibt zahlreiche Lost Places in Berlin. Ich habe die schönsten und spannensten Orte besucht und fotografiert. Zwischen Abriss und Verfall, Tristesse und morbidem Charme.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Brandenburg

Du suchst nach verlassenen Orten in Brandenburg? Ich habe sie gefunden und bringe dir ungewöhnliche Perspektiven von einst belebten Orten mit, an denen Menschen feierten, wohnten, kurten und arbeiteten.

Jetzt kaufen

Verlasszination Newsletter

Möchtest du mit uns neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat einen Newsletter mit interessanten verlassenen Orten und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben und du kannst Dich jederzeit ganz einfach wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich gleich hier an.


Randnotiz:

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten ist illegal, kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen theoretisch nicht die eigenen sein.

Unterstütze unsere Arbeit

Pixelgranaten bei Patreon  

Da unser Server, die Domain und unsere Zeit mittlerweile ganz schön teuer geworden sind, möchten wir dir die Möglichkeit geben, uns mit möglichst wenig Aufwand zu unterstützen. Das kannst du ab sofort bei Patreon tun - Wir danken dir!

2 Kommentare

  • Antworten
    David M.
    14. Mai 2020 um 10:21

    Schöne Seite, weiter so! Komm’ gerne mal nach Sachsen, da gibt es noch viel zu entdecken!

    • Antworten
      Daniel
      14. Mai 2020 um 13:42

      Danke David!
      So, wie es in deinem Flickr Account aussiehst, ist es dort tatsächlich sehr spannend. Ich melde mich, wenn ich in der Gegend bin.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: