0
VEB Schlacht- und Verarbeitungskombinat
Lost Places Brandenburg Fotografie Industrie

VEB Schlacht- und Verarbeitungskombinat

Das VEB Schlacht- und Verarbeitungskombinat war zur Zeiten der DDR ein großer Fleischproduzent und auch heute werden dort noch Wurstwaren hergestellt. Ein großer Teil des Geländes ist allerdings vor vielen Jahren verlassen worden und diesen haben wir uns einmal genauer angeschaut.

VEB Schlacht- und Verarbeitungskombinat

Wir klettern über ein paar Betonblöcke. Links von uns steht ein großes Gebäude mit roter Kunststofffassade. Es ist komplett zugewachsen, so dass wir von dieser Seite nicht hineingelangen können. Wir entscheiden uns, erstmal in den Hinterhof zu gehen. Dort liegen weitere, kleinere Gebäude vor uns. Das erste, scheint eine Art Lager gewesen zu sein. Hier ist es sehr dunkel und die Decken sind niedrig, keine Chance zum Fotografieren. Im nächsten Gebäude sieht es anders aus.

Nach wenigen Schritten wird uns klar, dass wir in einer alten Sporthalle stehen. Wir finden Umkleideräume und Lagerräume für Sportgeräte. Leider fehlt von diesen jede Spur. Nachdem wir die verwinkelten Räume durchsucht haben, betreten wir die Sporthalle. Hier wurde auch schon alles entfernt, was nicht wirklich fest verschraubt wurde. Sogar des Basketballkorb wurde abmontiert. Draußen ist es windig und ständig schlagen irgendwo Fenster und Türen gegen ihre Rahmen. Jeder Knall lässt uns zusammenzucken. Vielleicht sind wir gar nicht alleine hier.


Weiter geht es zu einem der größeren Gebäude. Über dem Haupteingang ist eine große Uhr zu erkennen. Eigentlich nur das, was noch von ihr übrig geblieben ist. Wir sehen weite Flure und viele leere Räume. Hier und da liegt ein Stiefel herum und die übrig gebliebenen Gardinen wehen im Wind. Ich hatte gehofft, hier noch ein paar tolle Entdeckungen machen zu können, aber jedes Stockwert sieht gleich aus. Wir laufen also wieder nach draußen und wollen uns auch noch das Gebäude anschauen, an dem wir am Anfang vorbeigekommen sind.

Da es komplett zugewachsen ist, müssen wir uns durch Dornen und Gestrüpp kämpfen. Am ehemaligen Haupteingang des Oberstufenzentrums angekommen, sehen wir, dass die Türen verschlossen sind. Hinter den Glasscheiben sind Metalltüren eingebaut worden. Ein Hineinkommen ist damit unmöglich.


Die Geschichte des VEB Schlacht- und Verarbeitungskombinat

Das Schlacht- und Verarbeitungskombinat Eberswalde war Teil eines großen Industrie- und Agrarkomplexes in Eberswalde. Dazu gehörte auch noch ein Getreidegroßsilo und das Schweinezucht- und Mastkombinat. Ähnliche Komplexe entstanden in der gesamten DDR in Verbindung mit dem Aufbau der Mischfutterindustrie und Kombinaten der industriellen Mast.

Das Schlacht- und Verarbeitungskombinat Eberswalde wurde 1976 in Kooperation mit der Westberliner Firma Consult errichtet. Der Aufbau des Kombinates war zu diesem Zeitpunkt nach Einschätzung vieler das größte und modernste Kombinat in Europa. Große Teile der Produktion waren sogar schon EDV gesteuert.


Rund 3.000 Angestellte arbeiteten dort zu Beginn und erreichten eine Jahresproduktion von 28 000 Tonnen Schweinefleisch. Die Mitarbeiter wurden kurz geschult und waren danach in der Lage, die Prozesse mit Hilfe der Computer zu steuern.

Hauptsächlich versorgte das Kombinat die Hauptstadt und große Industriegebiete der DDR. Es wurde ein großes hochwertiges Sortiment erzeugt. Die Produkte waren bei der Bevölkerung sehr beliebt.

Teile des Betriebes werden noch heute betrieben, wo hingegen andere bereits 1991 geschlossen, oder 2002 an einen neuen Betreiber überschrieben wurden. Heute ist das Unternehmen eines der größte Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren in Brandenburg. Besonders bekannt sind vermutlich die Eberswalder Würstchen.

Komm mit auf Entdeckungsreise durch das VEB Schlacht- und Verarbeitungskombinat.

Lost Places entdecken

Du suchst nach spannenden Lost Places in NRW, Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, oder Rheinland-Pfalz? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir unzählige spannende verlassene Orte und erzählen ihre Geschichten.

Erinnerungen zum Anfassen

Auf über 160 Seiten findest du Neugier, Nervenkitzel und Zeitzeugnis festgehalten in über 120 einzigartigen Fotografien. Neugierig geworden? Mit meinem neuen Bildband Verlassene Orte in NRW nehmen dich einzigartige Fotografien mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dieser Bildband ist der perfekte Zeitzeuge für deinen Nachttisch.

Kennst du schon diese spannenden Lost Places?

Zentralkokerei Alma
Das alte Wohnhaus am Ortsrand
Das verlassene Eisenwerk

Kurze Fakten

Kategorie: Industrie
Bundesland: Brandenburg
Erkundet am: 13.10.2018
Baujahr: 1976
Verlassen seit: 1991
Gesamtfläche: Keine Angabe
Noch begehbar: Ja
Denkmalschutz: Keine Angabe
Architekt: Keine Angabe
Quellen: Keine Angabe
Copyright: Pixelgranaten.de

Bildbände über verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Zeitzeugen längst vergangener Tage berichten über die spannendsten Lost Places in Deutschland und nehmen dich mit auf eine faszinierende Reise. Schlag einfach diese Bücher auf und begleite mich auf meinen Abenteuern. Die Bilder der verlassenen Orte in Berlin, Brandenburg, NRW, Niedersachsen und dem Ruhrgebiet nehmen dich mit auf eine spannende Zeitreise. Jeder Lost Place erzählt durch meine Fotografien seine ganz eigene Geschichte.

Verlassene Orte in NRW

Du suchst nach Erinnerungen zum Anfassen? Auf über 160 Seiten findest du Neugier, Nervenkitzel und Zeitzeugnis festgehalten in einzigartigen Fotografien. Neugierig geworden?

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Berlin

Auf über 160 Seiten nehmen dich 180 einzigartige Fotografien mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dieser Bildband ist der perfekte Zeitzeuge für deinen Nachttisch.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Brandenburg

10 spannende Lost Places gedruckt auf 168 Hochglanz Seiten. Zum Schmökern, Blättern und Dahinschmelzen. Mein neues Buch Verlassene Orte in Brandenburg jetzt auf Amazon bestellen.

Jetzt kaufen

Verlasszination - Der Podcast

Immer wenn ich einen neuen Ort erkunde, habe ich nicht nur meine Kameras für Fotos und Videos dabei. Ich halte meine Erinnerungen auch schriftlich fest und die kannst du nun sogar hören. Wenn dich verlassene Orte genauso faszinieren wie mich, wird dir dieser Podcast gefallen, da bin ich mir ganz sicher.

Verlasszination Newsletter

Du möchtest neue spannende Lost Places entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe automatisch auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat neue interessante verlassene Orte und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben. Du kannst dich ganz einfach jederzeit wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich doch direkt hier an.

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten ist illegal, kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen theoretisch nicht die eigenen sein.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.