0
Verlassener Sanitär- & Heizungsgroßhandel
Lost Places Fotografie Handel NRW Ruhrgebiet

Verlassener Sanitär- & Heizungsgroßhandel

Der verlassene Sanitär- & Heizungsgroßhandel wurde 1963 gegründet und wuchs mit der Zeit bis auf über 300 Mitarbeiter an. Nun wurde dieser Standort geschlossen, da das Unternehmen in ein anderes, größeres Gebäude umgezogen ist. Wir bekamen die einmalige Gelegenheit, die verlassenen Gebäude besuchen zu dürfen.

Es ist noch dunkel, regnet leicht und der Nebel um uns herum wird immer dichter. Noch haben wir keinen blassen Schimmer, was uns gleich erwarten wird. Nach ein paar Minuten trifft der Hausmeister ein und öffnet uns das Haupttor und kurz darauf auch die erste Halle. Hier waren ein paar kleinere Büros und diverse riesige Lagerhallen. Als die großen Leuchtstoffröhren mit leisem Klicken endlich genug Licht abgeben, beginnt auch die Entdeckungstour.

Links und rechts von mir stehen riesige Regale. Fast jedes davon ist komplett leergeräumt. Hier und da liegen noch ein paar alte Gegenstände herum. Vermutlich wird diese niemand mehr vermissen. Einige Bereiche der Hallen werden von den Deckenlampen nicht richtig ausgeleuchtet. Es ergeben sich somit richtig tolle Fotomotive. Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst hinlaufen soll. Die Hallen und Gänge nehmen einfach kein Ende. Der Hausmeister begleitet die Tour. Er hat zu fast jedem Gegenstand und jedem Raum eine Geschichte zu erzählen. Schließlich ist er schon seit über 30 Jahren hier beschäftigt. Da wünscht man sich fast, man hätte auf jeder Lost Places Tour einen so tollen Guide dabei.

Mittlerweile ist über eine Stunde vergangen und wir erreichen tatsächlich das Ende der ersten Halle. Weiter geht es durch ein großes Rolltor in den Innenhof des verlassenen Sanitär- & Heizungsgroßhandels. Vor mir liegen weitere Gebäude, die wir nun, wie uns der Hausmeister sagt, alle erkunden dürfen. Es gibt ein Gebäude in dem ein 75.000 Liter Heizöltank lagert, in einem anderen liegt eine alte Maschinenhalle und eine kleine Werkstatt, um die LKW des Unternehmens direkt vor Ort reparieren zu können. Auch hier finden sich überall tolle Motive. Ich habe Glück, dass es an diesem Tag nicht ganz so hell geworden ist. Noch immer hängt der Nebel über dem Ort und sorgt dafür, dass das Licht nur sehr gedämpft durch die großen Fenster der Lagerhallen scheint.


Die Geschichte des verlassenen Sanitär- & Heizungsgroßhandels

Da der eigentliche Name dieses verlassenen Sanitär- & Heizungsgroßhandels hier nicht genannt werden soll, fällt der Teil zur Geschichte hier nun etwas kürzer aus. Das Unternehmen wurde 1963 von zwei Kaufleuten gegründet. Zuerst mieteten sie sich zwei alte Fabrikhallen an und fassten mit Unterstützung anderen Unternehmen aus der Region schnell Fuß. 1964 wurde ein neues Hauptgebäude gekauft und das Unternehmen wuchs weiter. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen über 300 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten.

Auch die die verlassene Sanitärausstellung gehörte mit zu dieser Tour. Ich habe auf der fast 6-stündigen Entdeckungsreise weit über 500 Fotos & Videos gemacht, weshalb ich diesen riesigen Lost Place in NRW in mehrere Beiträge aufgeteilt habe.

Komm mit auf einen Rundgang durch den verlassenen Sanitär- & Heizungsgroßhandel.

Jetzt bist du gefragt!

Bist du auf der Suche nach verlassenen Orten in NRW, Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, oder Rheinland-Pfalz? Dann bist du hier genau richtig.

Warst du schon mal bei diesen Lost Places?
VEB Kühlautomat Berlin
Weserwerft Minden GmbH
Gießerei Basse & Selve

Kurze Fakten

Kategorie: Groß- & Einzelhandel
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Erkundet am: 25.01.2020
Baujahr: 1963
Verlassen seit: 1963
Gesamtfläche: Keine Angabe
Noch begehbar: Nein
Denkmalschutz: Nein
Architekt: Keine Angabe
Quellen: Keine Angabe
Copyright: Pixelgranaten.de

Bildbände über verlassene Orte: Die Faszination des Verfalls

Zeitzeugen längst vergangener Tage berichten über die spannendsten Lost Places in Deutschland und nehmen dich mit auf eine faszinierende Reise. Schlag einfach diese Bücher auf und begleite mich auf meinen Abenteuern. Die Bilder der verlassenen Orte in Berlin, Brandenburg, NRW, Niedersachsen und dem Ruhrgebiet nehmen dich mit auf eine spannende Zeitreise. Jeder Lost Place erzählt durch meine Fotografien seine ganz eigene Geschichte.

Verlassene Orte in NRW

Du suchst nach Erinnerungen zum Anfassen? Auf über 160 Seiten findest du Neugier, Nervenkitzel und Zeitzeugnis festgehalten in einzigartigen Fotografien. Neugierig geworden?

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Berlin

Auf über 160 Seiten nehmen dich 180 einzigartige Fotografien mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dieser Bildband ist der perfekte Zeitzeuge für deinen Nachttisch.

Jetzt kaufen
Verlassene Orte in Brandenburg

10 spannende Lost Places gedruckt auf 168 Hochglanz Seiten. Zum Schmökern, Blättern und Dahinschmelzen. Mein neues Buch Verlassene Orte in Brandenburg jetzt auf Amazon bestellen.

Jetzt kaufen

Verlasszination - Der Podcast

Immer wenn ich einen neuen Ort erkunde, habe ich nicht nur meine Kameras für Fotos und Videos dabei. Ich halte meine Erinnerungen auch schriftlich fest und die kannst du nun sogar hören. Wenn dich verlassene Orte genauso faszinieren wie mich, wird dir dieser Podcast gefallen, da bin ich mir ganz sicher.

Verlasszination Newsletter

Du möchtest neue spannende Lost Places entdecken? Dann melde dich jetzt für unseren Verlasszination Newsletter an und bleibe automatisch auf dem Laufenden. Wir schicken dir keinen Spam, sondern nur einmal im Monat neue interessante verlassene Orte und Tipps zum Thema Fotografie.

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall an Dritte weitergegeben. Du kannst dich ganz einfach jederzeit wieder abmelden. Wir freuen uns darauf, dich als neuen Abonnenten begrüßen zu dürfen.
Melde dich doch direkt hier an.

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten und Erkunden von verlassenen Orten nicht nachzuahmen ist. Niemand sollte sich durch diese Bilder zu Straftaten animieren lassen. Verlassene Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten ist illegal, kann direkt zur Anzeige gebracht werden und dazu noch sehr gefährlich sein. Die beschriebenen Erfahrungen müssen theoretisch nicht die eigenen sein.

Unterstütze diesen Blog

Unser Server, die Domain und die ganze Technik drumherum sind mittlerweile ganz schön teuer geworden. Du kannst uns helfen, diesen Blog weitestgehend werbefrei und am laufen zu halten. Wie? Werde bei Unterstützer bei Patreon und erhalte dafür tolle Geschenke, oder trink einen Kaffee bei Ko-Fi mit uns - Wir danken dir!

Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.